Heinsberg-Oberbruch: Ausstellung von Edelkatzen weicht auf Oberbruch aus

Heinsberg-Oberbruch: Ausstellung von Edelkatzen weicht auf Oberbruch aus

Kleine weiße Plüschknäuel, knuffige graue Teddybären oder Tiger im Miniaturformat: Eine für den Freund der gemeinen deutschen Hauskatze unendliche Vielfalt von Schönheiten aus der Welt der Samtpfoten boten Züchter aus ganz Europa an zwei Tagen in der Oberbrucher Festhalle dem Publikum zum Anschauen.

Rund 120 Teilnehmer zählte die in diesem Jahr deutschlandweit einzige Ausstellung des Vereins Deutsche Edelkatze, der seinen Sitz in Essen hat.

Eigentlich hatte Oberbruch gar nicht der Ort dieser prominenten Ausstellung sein sollen, wie Vereinspräsidentin Anneliese Hackmann im Gespräch mit unserer Zeitung erklärte. Doch in Düsseldorf, wo die Ausstellung ursprünglich stattfinden sollte, war sie aufgrund fehlender Genehmigungen des Hallenbetreibers abgesagt worden. Und so wurde Oberbruch zum Ausweichquartier.

Das blieb die Halle jedoch nicht lange. Züchter wie Organisatoren waren vom Ambiente schnell restlos begeistert. „Das ist eine sehr schöne, festliche Halle. Und auch die Akustik ist gut“, befand Anneliese Hackmann, die zugleich Präsidentin der Wold Cat Federation (WCF) ist. In dieser Woche müsse sie die Weltausstellung vergeben, verriet sie. Gerne hätte sie diese spontan nach Oberbruch gegeben, wenn, ja wenn es hier einen Aufzug gebe, um alles Notwendige für die Ausstellung in die große Halle zu bringen. Da es diesen nicht gibt, wird es jetzt erst einmal nichts mit einer Weltausstellung in Oberbruch.

Gleich nebenan ging es im Vorraum der Halle derweil weiter mit den Bewertungen der fünf Wertungsrichter, die gekommen waren, um große, farbige Schleifen an die besten Tiere ihrer Kategorien zu vergeben. Auch dabei konnte das Publikum, das nicht nur aus Fachleuten bestand, viel Wissenswertes zum Thema erfahren.

Die Richter unterschieden da nicht nur zwischen Männlein und Weiblein, sondern auch zwischen sogenannten Kitten im Alter von drei bis sechs Monaten, Jungtieren im Alter von sechs bis zehn Monaten, erwachsenen Tieren und sogenannten Kastraten. Und dann gab es noch die mit langen, halblangen oder kurzen Haaren oder die ganz ohne Haare. Insgesamt 22 verschiedene Rassen hat der Verein Deutsche Edelkatze in seinen Richtlinien aufgelistet.

Von weit her waren die Züchter mit ihren Tieren angereist, viele aus den Beneluxländern, aber auch aus Polen oder sogar über tausende Kilometer aus Russland. Zwischen den Bewertungen zeigten sie ihre Tiere in ihren Ausstellungsbehausungen auf Tischen in der Halle.

Diese waren so aufgestellt, dass sich die Besucher in den so entstandenen Gängen alle Tiere anschauen und auch mit den anwesenden Züchtern ins Gespräch kommen konnten. Viele Tierfreunde nutzten die Gelegenheit, sich über die unterschiedlichen Rassen, die Charaktereigenschaften der Tiere oder auch deren Haltungsbedingungen zu informieren.