Hückelhoven-Hilfarth: Ausstellung im Korbmachermuseum: Hochwasser in Hilfarth

Hückelhoven-Hilfarth: Ausstellung im Korbmachermuseum: Hochwasser in Hilfarth

Viele Bürger werden diesen Tag nicht vergessen: Am 10. Januar 2015, also vor 50 Jahren, schrillten gegen 21.20 Uhr im ehemaligen Korbmacherdorf Hilfarth die Sirenen. Es gab Hochwasseralarm. Diese Überflutung gilt bis heute als Jahrhunderthochwasser.

In einer Ausstellung im Korbmachermuseum an der Nohlmann-straße soll die damalige Katastrophe vom 11. Januar an bis Ende Februar interessierten Besuchern noch einmal vor Augen geführt werden. Mit viel Bildmaterial können die „Rurtal-Korbmacher“, der Historische Verein des Ortes, dann aufwarten.

xxxx Foto: Koenigs

Die Öffnungszeiten der Ausstellung werden montags von 9 bis 12 Uhr und samstags und sonntags von 11 bis 16 Uhr sowie nach Vereinbarung sein.

Der Arbeitskreis „Jahrhunderthochwasser“ mit dem Vorsitzenden Hermann-Josef Knur, Karin Knur, Friedhelm Krings und Gerd Zich hat die interessante Ausstellung, die am Sonntag, 11. Januar, um 11 Uhr eröffnet wird, mit viel Engagement und Akribie vorbereitet.

(koe)
Mehr von Aachener Zeitung