Ausbildung von 14 neuen Einsatzkräften der Hückelhovener Feuerwehr

Ausbildung : Feuerwehrleute setzen den ersten Baustein

Mit Abschluss ihres ersten Ausbildungsabschnitts konnten 14 neue Einsatzkräfte ihren ersten Baustein in der Feuerwehrausbildung beenden.

Mit ihrer Ausbildung begannen die neuen Einsatzkräfte in der Feuerwache Hückelhoven an der Hilfarther Straße. Hier wurde jeweils an drei Tagen in der Woche gebüffelt, um das Handwerk eines Feuerwehrmanns zu erlernen.

Im ersten Ausbildungsblock werden zwei von vier Modulen geschult, die unterschiedliche Themen nach Feuerwehrdienstvorschrift behandeln. Erste Aufgabe war es jedoch, sich erst einmal kennenzulernen und eine Gruppe zu werden, die sich untereinander versteht, um gemeinschaftlich die bevorstehenden Aufgaben meistern zu können. „Dies ist die Grundlage, die eine gute Feuerwehr ausmacht, denn im Einsatz muss jeder für jeden einstehen und sich auf einander verlassen können“, so Feuerwehrsprecher Josef Loers. „Der Zusammenhalt stellte sich sehr schnell ein, sodass eine homogene Truppe entstand.“

Fast fünf Wochen lang wurden theoretische Grundlagen gebüffelt sowie praktische Einsatzübungen durchgeführt. Zuerst wurden wie in jedem Lehrgang der theoretische Teil mit den Themenschwerpunkten Rechtsgrundlagen, Feuerwehrdienstvorschriften, Unfallverhütungsvorschriften, Brandmeldeanlagen, gefährliche Stoffe und Güter, Fahrzeug- und Gerätekunde, Knoten und Stiche sowie die erweiterte Erste Hilfe gelehrt.

In der Praxis hieß es dann, sich mit den Gerätschaften der Einsatzfahrzeuge vertraut zu machen. Hierzu erklärten die Ausbilder, wofür man die verschiedenen Ausrüstungsgegenstände benutzen und einsetzen kann. Ein weiterer Baustein war die praktische Brandbekämpfung. Hierbei lernten die Teilnehmer, wie man einen Löschangriff aufbaut, welche Aufgaben die einzelne Einsatzkraft oder der Trupp hat, wie man eine Einsatzstelle bei Dunkelheit ausleuchtet, um die Einsatzgerätschaften bei Dunkelheitsicher einzusetzen.

Dann standen die theoretische und praktische Prüfung an. Die Teilnehmer mussten schriftlich das erlernte Wissen wiedergeben und praktisch einen Löschangriff aufbauen. Hierbei konnten sich der Leiter der Feuerwehr Hückelhoven, Sven Lange, sowie sein Stellvertreter Frank Bocken davon überzeugen, dass durch die Ausbilder eine solide Grundlage vermittelt wurde. Alle Teilnehmer bestanden den Lehrgang Modul 1 und 2 mit Erfolg

Teilgenommen haben aus den Löscheinheiten Baal: Manuel, Roderick; Brachelen: Breuer, Martin, Sieberichs Jan; Doveren: Neumeyer, Lars; Hilfarth: Eigenfeld Justin, Gosau Leon; Hückelhoven: Buttler Tim; Kleingladbach: Conrads Benjamin, Schmitz Tim, Wilms, Philipp; Ratheim: Böhm Niclas, Dümling Sven, Gast Tom; Rurich: Moors Pelle.