Heinsberg: Aus zwei Banken wird eine große

Heinsberg: Aus zwei Banken wird eine große

Mit dem klaren Votum von über 95 Prozent für eine Verschmelzung haben sowohl die Aktionäre der Heinsberger Volksbank AG als auch die gewählten Vertreter der Raiffeisenbank, Heinsberg die Fusion der beiden Banken besiegelt.

Damit wurde der Weg für die beiden bislang sehr erfolgreichen Einzelbanken zu einer zukunftsorientierten und leistungsstarken Volksbank Heinsberg frei gemacht. Damit können die bei beiden Häusern vorhandenen Serviceleistungen und das Wissen in der Kundenberatung zum Nutzen der Mitglieder und Kunden in einem starken und kundenorientierten Finanzinstitut gebündelt werden.

Mehr Technik und Regularien

„Wir haben mit unseren Mitarbeitern die notwendige Vorarbeit für die Fusion geleistet“, erklären Vorstände und Aufsichtsräte, „mit diesem überragenden positiven Votum in den beiden Versammlungen wurden die Weichen zu einer noch stärkeren und kundenorientierteren Bank gestellt.“

Durch die Bündelung der Kräfte werde die neue Volksbank Heinsberg die Herausforderungen aus den technologischen Entwicklungen, der steigenden Regularien, der Demografie und der steigenden Kundenansprüche an die Bank garantiert meistern, erklären Vorstände, Aufsichtsräte und Mitarbeiter beider Banken.

Mehr von Aachener Zeitung