Heinsberg-Grebben: Auftakt zur zweiten Bundesliga im Rollstuhltischtennis

Heinsberg-Grebben: Auftakt zur zweiten Bundesliga im Rollstuhltischtennis

Der erste Spieltag der zweiten Bundesliga Nord im Rollstuhl-Tischtennis war bei der Partie in Grebben eine wahre Werbung für den Tischtennissport. In der Grebbener Sporthalle wurde die Bundesligasaison eröffnet. Heimrecht hatte die Mannschaft der BSG Duisburg II, für diese Mannschaft spielt der Birgdener Berthold Scheuvens.

Am Ende schaffte Duisburg II einen sehr guten Auftakt mit Rang drei mit 6:2 Punkten. Sieger wurde die BSG Bielefeld, sie führt nunmehr mit 8:0 nach dem ersten Spieltag die Bundesliga II Nord an. „Nicht gut gespielt, aber dennoch gewonnen“, sagte Berthold Scheuvens nach dem Auftaktspiel gegen Duisburg III. Mit 4:1 gewann sein Team. Scheuvens eröffnete mit seinem Einzel diese Partie und legte gleich den Grundstein zum Sieg. Im Doppel präsentierte sich Scheuvens mit Partner Alfred Sina an diesem Tage als eine Macht. Sie verloren keine Partie.

Das Spiel des Tages war vielleicht das Doppel gegen den Tabellenführer der BSG Bielefeld. In den Einzelpartien wehrten sich Scheuvens und Sina vergeblich. Sie boten einen großen Kampf, scheiterten dennoch, wenn auch knapp. Jedoch im Doppel lief das Duo Scheuvens/Sina zur Hochform auf und es ging gegen Bielefeld über fünf Sätze.

Die Sätze endeten denkbar knapp, Nerven waren gefragt. Und hier hatten Scheuvens/Sina im fünften Satz mit 14:12 das bessere Ende für sich, sie jubelten trotz der Niederlage im gesamten Spiel. Duisburg verlor 1:4 gegen Bielefeld, gewann nach dem Spiel gegen Duisburg III gegen RBG Dortmund mit 4:1 und gegen die RSC Husum mit 3:2. Der zweite Spieltag findet am 14. November in Dortmund statt.

(agsb)
Mehr von Aachener Zeitung