Wegberg: „Asyl in Wegberg“: Israelisches Fernsehen dokumentiert Engagement

Wegberg: „Asyl in Wegberg“: Israelisches Fernsehen dokumentiert Engagement

Dass sich Menschen aus fremden Ländern in der Beecker Straße 74 die Klinke in die Hand geben, ist wirklich keine Seltenheit, denn dort arbeitet der Verein „Asyl in Wegberg“. Über den Besuch aus Israel herrschte aber besondere Freude.

Ein Team des Israelischen Fernsehsenders Channel 10 News war angereist, um die Arbeit der Wegberger Ehrenamtler einen Nachmittag lang zu begleiten. „Auf uns aufmerksam geworden ist der Sender durch Presseartikel und Internetrecherche“, freute sich die Vorsitzende des Vereins Gabi Peterek.

Die Sequenzen aus Wegberg werden Teil einer Dokumentation im israelischen Fernsehen über Flüchtlingsarbeit sein. Internationale Aufmerksamkeit für ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen in Wegberg — für die Initiatoren wahrlich ein Grund zur Freude.

(mb)
Mehr von Aachener Zeitung