Selfkant: Astrid-Lindgren-Schüler laufen und spenden für bedürftige Kinder

Selfkant : Astrid-Lindgren-Schüler laufen und spenden für bedürftige Kinder

Gleich mit zwei Spendenschecks helfen Kinder der Astrid-Lindgren-Schule anderen Kindern. Beatrix Gorissen von der Kinderhilfe Selfkant und Josi Küsters als Vertreterin für die Darad-Montessori-Akademie in Kenia durften nun in Selfkant-Süsterseel jeweils einen Scheck über 1050 Euro für ihre Projekte entgegennehmen.

Bei einem Sponsorenlauf hatten die Kinder zuvor insgesamt 2100 Euro eingenommen. Bereits 2013 hatte die Astrid-Lindgren-Schule im Rahmen einer Projektwoche eine Partnerschaft mit der Darad-Montessori-Akademie in Kenia gegründet.

Seitdem tauschen die Schulen sich über Briefe oder Filme aus. Mit Spenden der Astrid-Lindgren-Schule an das Projekt Lebensblume konnten an der Schule in Kenia bereits ein Kochherd sowie Tische und Bänke angeschafft werden. Bei der Übergabe der Spenden gaben die Kinder gleichzeitig Briefe an ihre Partnerschule an Josi Küsters weiter.

Die brachte eine kommentierte Fotocollagewand aus Kenia mit und berichtete, wie die Kinder in der Partnerschule lernen und leben. Eine weitere Fotopräsentation zeigte den Kindern, was von ihren bisherigen Spenden bereits finanziert wurde. Aber die Schüler der Astrid-Lindgren-Schule wollen sich nicht nur für die Kinder im fernen Afrika einsetzen, sondern ebenfalls den Kindern aus der Region helfen. Mit der Hälfte des Erlöses unterstützen sie die Kinderhilfe Selfkant und somit hilfsbedürftige Kinder in unserer Nähe.

(sev)
Mehr von Aachener Zeitung