Arbeitslosenstatistik: Im Dezember mehr Arbeitslose im Kreis Heinsberg

Arbeitslosenstatistik : Zahl der Arbeitslosen gestiegen

Die Zahl der statistisch erfassten Arbeitslosen im Kreis Heinsberg ist im Monat Dezember gestiegen. Das hat die Agentur für Arbeit in ihrem Arbeitsmarktreport bekanntgegeben. Im Dezember waren im Kreis 181 Menschen mehr auf der Suche nach Arbeit.

6716 Arbeitslose – das sind 181 mehr als im November, aber immerhin 578 weniger als vor einem Jahr – verzeichnete die Agentur für Arbeit im Dezember.

Die Arbeitslosenquote – bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen – ist auf fünf Prozent gestiegen – im Vormonat lag sie bei 4,8 Prozent. Im Jahr davor betrug sie 5,5 Prozent.

Im Rechtskreis SGB III lag die Arbeitslosigkeit bei 2678, das sind 93 mehr als im Vormonat, aber 63 weniger als im Vorjahr. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote lag bei zwei Prozent.

Im Rechtskreis SGB II gab es 4038 Arbeitslose, das ist ein Plus von 88 gegenüber November; im Vergleich zum Dezember 2017 waren es aber 515 Arbeitslose weniger. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote betrug drei Prozent.

Unter den Arbeitslosen sind 3639 Männer und 3077 Frauen. Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen zwischen 15 und 25 Jahren lag bei 579 Personen, das sind 11 mehr als im Monat November. Zudem zählte die Arbeitsagentur 2299 Arbeitslose über 50 Jahre. 1338 der Arbeitssuchenden waren Ausländer. Insgesamt sind 12.088 Menschen im Kreis Heinsberg arbeitssuchend. Die Zahl offener Stellen stieg um 29 auf nun insgesamt 2180.

Mehr von Aachener Zeitung