1. Lokales
  2. Heinsberg

Hermann-Josef-Krankenhaus: Alte Besuchsregel gilt wieder

Hermann-Josef-Krankenhaus : Alte Besuchsregel gilt wieder

„Ich freue mich sehr, Sie darüber informieren zu können, dass wir ab dem 8. Februar wieder zu der einheitlichen Besucherregelung der Krankenhäuser im Kreis Heinsberg zurückkommen können“, teilte Jann Habbinga, der Verwaltungsdirektor des Hermann-Josef-Krankenhauses in Erkelenz, jetzt mit.

Demnach gelte wieder die Regel maximal eine Besuchsperson pro Patient pro Tag innerhalb der täglichen Besuchszeit zwischen 10 und 19 Uhr. Besuche seien auf höchstens eine Stunde zu begrenzen und der Zutritt nur symptomfreien Besuchern gestattet. Innerhalb der Familie sollte abgesprochen werden, ob ein Besuch zwingend notwendig sei oder alternative Wege der Kontaktaufnahme mit den Angehörigen möglich seien.

„In den letzten Tagen haben sich die Infektionszahlen von Patienten und Mitarbeitern sehr spürbar und erfreulich zurückentwickelt“, sagt der Verwaltungschef. Gleichzeitig komme der bundesweite Lockdown auch endlich bei den Belegungszahlen mit Covid-Erkrankten an. „Aktuell haben wir 20 Covid-Patienten im Haus, das sind 40 Prozent weniger als vor zehn Tagen. Auch die beatmeten Covid-Patienten auf der Intensivstation sind rückläufig, was zu einer Entspannung führt und ausreichend Kapazitäten für nicht an Covid erkrankte intensivpflichtige Patienten ermöglicht“, sagt Habbinga.

Eines beklagt der Verwaltungschef allerdings: „ Wir hatten für die dritte Kalenderwoche große Mengen an Impfstoff zugesagt bekommen. Wie viele andere Kliniken wurden wir dann am 19. Januar abends böse überrascht und ein sofortiger Lieferstopp verhängt. Dies war für alle Mitarbeiter ein Schlag ins Gesicht, da wir eine hohe Impfbereitschaft im Haus erleben und große Erleichterung bei den Geimpften zu spüren war.“ Aktuell seien 550 Mitarbeiter erstgeimpft. „Nächste Woche ist für 350 Mitarbeiter die Zweitimpfung zugesichert.“

(her)