Erkelenz: Alkoholisiert und ohne Führerschein: Dreister Dieb hat kein Glück

Erkelenz: Alkoholisiert und ohne Führerschein: Dreister Dieb hat kein Glück

Am Dienstagabend wurde ein Mann beim Diebstahl in einem Geschäft auf der Katzemer Straße in Erkelenz-Kückhoven auf frischer Tat ertappt. Was dann folgte, hatte für den Mann gleich eine ganze Reihe von Strafanzeigen zur Folge.

Gegen 19.50 Uhr am Dienstagabend wurde der Mann von einer Angestellten des Geschäfts bei einem Diebstahl beobachtet. Die Mitarbeiterin forderte ihn daraufhin auf, die Ware zurück- und seine Personalien anzugeben. Damit war der Dieb - vorsichtig ausgedrückt - nicht einverstanden, stieß die Frau zurück und flüchtete samt seiner Beute aus dem Geschäft.

Eine Zeugin beobachtete wenig später, dass der Mann auf den Parkplatz des Geschäfts zurückkehrte und mit einem Auto davonfuhr. Sie merkte sich das Kennzeichen und teilte das den zwischenzeitlich eingetroffenen Polizisten mit. Mit diesem Wissen konnten die Beamten den Mann wenig später an seinem Wohnsitz antreffen.

Dort stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand und keinen Führerschein besaß. Der unglückliche Raubzug endete für ihn deshalb mit Anzeigen wegen räuberischen Diebstahls, Fahren unter Alkoholeinfluss und Fahren ohne Führerschein.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung