Erkelenz: Aktive der Jugendkirche zimmern eine Bank

Erkelenz: Aktive der Jugendkirche zimmern eine Bank

Möbel aus ungewöhnlichen Materialien sind in. Das dachten sich auch Michael Kock von der Jugendkirche in Erkelenz (Jack) und drei junge Mädchen und legten los.

Aus handelsüblichen Europaletten zimmerten sie in den Herbstferien eine Bank. Jana Schelter, Helen Pieper und Natascha Reiners legten sich drei Tage lang ins Zeug. Das Ergebnis ist eine ebenso robuste und wetterfeste wie gemütliche Outdoor-Bank. Einen Abnehmer für das Unikat haben sie bereits.

Und so lieferten sie ihr Design-Möbelstück mit der Schubkarre auch gleich selbst aus. Vom Johannismarkt aus haben sie es nicht weit, denn die Lieferadresse liegt gleich am Franziskanerplatz. Der Kinderschutzbund hat dort seine Geschäftsstelle. Und dort findet die Bank auch ihren Platz, um zum Verweilen einzuladen.

Annegret Steingießer vom Kinderschutzbund überzeugte sich gleich persönlich vom Komfort der Design-Bank. „Die Bank ist ein absoluter Hingucker“, lobte sie die Arbeit des Trios.

(hewi)
Mehr von Aachener Zeitung