Heinsberg: Abwasser: Kaum Vorteile durch neue Berechnung

Heinsberg : Abwasser: Kaum Vorteile durch neue Berechnung

Die Abwassergebühren in Heinsberg werden neu berechnet. Bislang sah die Regelung vor, dass bei den Schmutzwassergebühren die auf dem Grundstück verbrauchten Wassermengen, zum Beispiel für die Bewässerung, abgezogen wurden. Allerdings lediglich bei Wassermengen, die über 15 Kubikmeter pro Jahr lagen. Nach neuester Rechtsprechung des OVG Münster ist diese gängige Praxis nicht mehr zulässig.

Fortan muss schon der erste Kubikmeter Kosten mindernd berücksichtigt werden.

Ob sich dies für die meisten Gartenbenutzer rechnet, ist fraglich. „Jeder muss für sich entscheiden, ob die Installation eines zweiten geeichten Zählers in einem positiven Verhältnis steht zu den eingesparten Abwassergebühren“, sagt Kämmerer Jakob Gerards. Der Kubikmeter Abwasser koste etwa 2,35 Euro, ein Zähler im Baumarkt ist schon zwischen zehn und 15 Euro zu haben. Rechnet man die Einbaukosten hinzu, dürfte sich die Installation bei geringem Verbrauch kaum lohnen.

(her)