Heinsberg-Waldenrath: Abteilung des SV Victoria feiert Jubiläum

Heinsberg-Waldenrath: Abteilung des SV Victoria feiert Jubiläum

14 Freunde waren es, die vor 50 Jahren die Alte-Herren-Abteilung im SV Victoria RW Waldenrath-Straeten gründeten. Zum runden Jubiläum hatte der Fußballverein jetzt zu einem Fest rund um die Begegnungsstätte Waldenrath eingeladen.

Jakob Cüppers, Leo Heinrichs, Hubert Heuter, Josef Korsten, Heinrich Krükel, August Lennartz, Willi Nießen, Anton Ohlenforst, Franz Orths, Heinz Peters, Alfred Rütten, Richard Schaps, Heinz Scheuer und Gustav Sentis hießen die fußballverrückten Freunde, die auch nach ihrer aktiven Zeit einfach nur Fußball spielen wollten. Die sportlichen Erfolge waren dabei reine Nebensache, stets stand die Kameradschaft im Mittelpunkt. So manche Entscheidung wurde in der dritten Halbzeit gefällt.

Erste Vorsitzender wurde Heinrich Krükel. Ihren sportlichen Ehrgeiz konnten einige Spieler der Alten Herren ausleben, wenn sie auf Anfrage die Seniorenabteilung unterstützten oder in der Jugendabteilung aushalfen.

Auf den ersten Erfolg musste die Mannschaft bis 1996 warten, da gelang bei der Stadtmeisterschaft in Porselen gegen die starke Teams des BC 09 Oberbrucher und TuS Randerath der Gewinn der Stadtmeisterschaft. 2009 schlug die große Stunde der neu gegründeten Ü50-Mannschaft. Sie wurde Kreismeister und war für die Mittelrheinmeisterschaft qualifiziert, wo sie schließlich den fünften Platz belegte.

Nach dem Turnier in der Sportschule Hennef wurde in der Kölner Altstadt die dritte Halbzeit gebührend angestimmt.

Auch ganz jeck unterwegs

Die Alte-Herren-Abteilung war und ist ein fester Bestandteil der Dorfgemeinschaft. Sie zeigt auch im Karnevalstreiben großen Einsatz. Unvergessen sind die gemeinsamen Ausflüge und die Familientage — die Abteilung ist selbst eine sehr große Familie.

Auch kleinere Krisen im Verein wurden gemeistert. Wie vor rund fünf Jahren, da drohte die Abteilung auseinander zu brechen. Aber der Teamgeist setzte sich durch, die Rot-Weißen rappelten sich auf und wurden wieder die alte Einheit.

Bei der Feier in der Begegnungsstätte wurden alte Bilder und Filme gezeigt, was die Besucher großartig unterhielt. Nach der gemeinsamen Kaffee- und Kuchenrunde wurde Open-Air mit Livemusik weiter gefeiert.

(agsb)