1. Lokales
  2. Heinsberg

Veranstaltungen: Absagen, Angebote und Online-Messen

Veranstaltungen : Absagen, Angebote und Online-Messen

Das Coronavirus hat den Kreis Heinsberg weiterhin fest im Griff und schränkt das öffentliche Leben massiv ein. Viele Veranstaltungen werden deshalb abgesagt oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Dies betrifft auch die geplanten nächsten Fachausschusssitzungen der Gemeinde Waldfeucht. So werden der für den Donnerstag vorgesehene Bau- und Planungsausschuss sowie der Haupt- und Finanzausschuss am 24. März ausfallen, wie das Bürgermeisterbüro mitteilt. Auch die Müllsammlung des CDU-Ortsverbandes Unterbruch, bei der am 28. März mit ehrenamtlichem Engagement der achtlos weggeworfene Unrat beseitigt werden sollte, fällt aus.

Das Hauptzollamt Aachen und die angeschlossenen Zollämter in Aachen, Heinsberg und Düren schränken ab sofort den Publikumsverkehr ein. „Termine für Bürgerinnen und Bürger sind nur noch in dringenden Fällen möglich. Ein Termin muss grundsätzlich vorher vereinbart werden“, heißt es aus der Behörde. Der Zoll ist telefonisch in Heinsberg unter 02452/903450 erreichbar.

Zur festlichen Konzertgala hatte der Don-Kosaken-Chor Serge Jaroff in Zusammenarbeit mit dem Quartettverein 1927 Myhl in die Aula des Gymnasiums Hückelhoven eingeladen – nun kommt die Absage der Veranstalter: „Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir das geplante Konzert am 19. April leider absagen. Ein neuer Termin kann noch nicht genannt werden. Daher werden die verkauften Karten zurückgenommen und die Eintrittsgelder bei den bekannten Vorverkaufsstellen zurückerstattet“, sagt Björn Tribukait, Geschäftsführer des Quartettvereins.

Der Verschönerungs- und Verkehrsverein Wegberg teilt mit, dass die für Ostermontag, 13. April, vorgesehene Osterwanderung mit Einkehr im Haus Sankt Georg in Wegberg-Watern ausfällt. Auch die folgenden Westblicke-Führungen werden wegen des Coronavirus abgesagt beziehungsweise verschoben: „Probier mal“ am Freitag, 27. März, in Wassenberg wird verschoben; der neue Termin ist Freitag, 29. Mai, 17 Uhr. Anmeldung und Info: Therese Wasch, 02452/939455. „Von edlen Rittern, angesehenen Handwerkern...“ am Sonntag, 29. März, Spaziergang in Waldfeucht, entfällt. „Auch alle geplanten Führungen im April werden vorsorglich abgesagt. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben, hierzu sollen möglichst neue Termine benannt werden“, betont Anette Tanz vom Westblicke e.V..

Die Rollstuhlgruppe im Kreis Heinsberg, die sich seit diesem Jahr „Rollis für Rollis“ nennt, sagt das für den 30. März geplante Monatstreffen ab. Die Gruppensprecher Günter Offermann und Michaela Sommereisen machen die Terminierung des nächsten Treffens von der aktuellen Entwicklung abhängig.

Zudem: Nach Angaben des Kreises Heinsberg werden die beiden Abfall-Kleinanlieferplätze des Kreises in Gangelt-Hahnbusch und Wassenberg-Rothenbach ab Donnerstag, 19. März, bis mindestens 31. März geschlossen.

Die Grünen in Hückelhoven bieten unterdessen „ab sofort allen Personen, die sich nicht selbst versorgen können, Hilfe und Unterstützung an“, wie Prof. Dr. Hubert Minkenberg betont. „Bedürftige Personen können sich an h.minkenberg@arcor.de oder direkt an die Grünen in Hückelhoven, https://gruene-hueckelhoven.de, wenden.

Lichtblicke gibt es auch für die katholischen Gläubigen: Nachdem das Bistum Aachen entschieden hat, mit sofortiger Wirkung alle Gottesdienste und Veranstaltungen einzustellen, möchte die Gemeinschaft der Gemeinden St. Servatius im Selfkant den Menschen dennoch die Möglichkeit geben, an Messen teilzunehmen. „Sie können via Liveübertragung auf Youtube unsere Messe zu folgenden Zeiten besuchen“, heißt es: werktags 18 Uhr (auch Samstag als Vorabendmesse); sonntags 10.30 Uhr und 18 Uhr; täglich: Novene gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus um 19 Uhr. Nähere Infos dazu gibt es auf www.kirche-selfkant.de.