Erkelenz-Borschemich: Abriss begonnen: Bagger frisst Borschemicher Kirche

Erkelenz-Borschemich : Abriss begonnen: Bagger frisst Borschemicher Kirche

Es war ein „schmerzliches Gefühl“ für Pfarrer Werner Rombach zu sehen, wie die ehemalige St.-Martinus-Kirche in Borschemich abgerissen wird. Am Montagmorgen hat RWE Power mit dem Abbruch der einstigen Kirche von Borschemich begonnen.

Neben Rombach waren noch weitere Mitglieder der nach Borschemich (neu) umgesiedelten Gemeinde gekommen. Der „Rückbau“ des Kirchengebäudes solle fünf Wochen dauern, zwei Wochen lang solle der eigentliche Abriss dauern, sagte RWE-Sprecher Guido Steffen. Der Kirchturm werde voraussichtlich am kommenden Montag abgerissen, sagte Steffen.

Ab 2017 soll das frühere Dorf im Osten von Erkelenz dem Tagebau Garzweiler II weichen. Im Dezember war bereits das benachbarte Rittergut Haus Paland abgerissen worden. Die Gemeinde, die nun mit der Martinus-Kapelle in Borschemich (neu) einen „adäquaten Ersatz“ gefunden habe, sei weiterhin sehr lebendig. Rombach: „Die Gottesdienste sind gut besucht, wir leben unseren Glauben am neuen Ort so, wie es sein muss.“

(ger)
Mehr von Aachener Zeitung