Erkelenz-Hetzerath: 880 Teilnehmer beim Hetzerather Nachtzug

Erkelenz-Hetzerath: 880 Teilnehmer beim Hetzerather Nachtzug

Mit dem Hetzerather Nachtzug wird der Straßenkarneval im Erkelenzer Land eingeläutet. Dass es in Hetzerath nach Sonnenuntergang rund geht, hatte sich inzwischen herumgesprochen.

Und so war die Landstraße beidseitig mit den Autos der Zugbesucher zugeparkt. 25 Wagen und sieben Fußgruppen hatten sich angemeldet. Und so hatte der Zug mit 880 aktiven Teilnehmern eine stattliche Größe erreicht.

Erfreut waren die angereisten Jecken auch darüber, dass jede Gruppe bei der Aufstellung entlang der Hatzuroder Straße mit einem kleinen Fässchen Bier begrüßt wurde. An der Spitze fuhren die Hetzerather Camper.

Die Abordnung auss Tenholter ließ es mittelalterlich angehen, während die Schwanenberger Gäste als Schafe angerückt waren. Die Landjugend hatte sich für Robin Hood als Motiv entschieden. Die Jugendbläser waren als Fußgruppe von Bauarbeitern unterwegs, die sich der Verbreitung der Kreisverkehre verschrieben haben.