8000 Euro für Palliativstation und Kinderhilfe Selfkant

Spende : 8000 Euro für Palliativstation und Kinderhilfe Selfkant

Auf der Palliativstation im Krankenhaus Heinsberg gab es nun einen ganz besonderen Moment, der selbst Geschäftsführer Heinz-Gerd Schröders vom Förderverein der Station staunen ließ.

Nicht nur der Geschäftsführer zeigte sich überrascht, auch die Kinderhilfe Selfkant sah einen außergewöhnlichen Tag. In einer kleinen Feierstunde überreichte Christina Latour, Inhaberin Holiday-Reisen in Tüddern, 8000 Euro. Jeweils 4000 Euro gingen an den Förderverein der Palliativstation und die Kinderhilfe Selfkant – Verein für schwerst- und krebskranke Kinder im Selfkantland.

Am 1. April 2017 übernahm Christina Latour das Reisebüro und dachte gleich an soziales Engagement. Die junge Inhaberin tüftelte ein Spendenkonzept aus, der Erlös mit der Spendensumme von 8000 Euro konnte sich sehen. „Der Förderverein der Palliativstation finanziert mit den Spendengeldern Leistungen, die über die normale Regelversorgung hinausgehen. So werden wichtige und hilfreiche Therapieangebote für Patienten und ihre Angehörigen, Fortbildungen für die Mitarbeiter, spezielle medizinische Geräte oder Ausstattungselemente finanziert“, so Heinz-Gerd Schröders.

Christina Latour sah die Spenden sehr gut angelegt und bewunderte das ehrenamtliche Engagement in beiden Vereinen.

Mehr von Aachener Zeitung