Selfkant-Havert: 7450 Euro an Spenden gesammelt: IG Oldieteam knackt Rekord

Selfkant-Havert: 7450 Euro an Spenden gesammelt: IG Oldieteam knackt Rekord

Die Interessengemeinschaft Oldieteam Havert-Stein konnte sich wieder einmal auf die Schulter klopfen. Bereits zum 19. Mal fand die mittlerweile traditionelle Oldienacht der Schützen statt und war erneut ein großer Erfolg. Ihr Einsatz zu Gunsten der Kinderhilfe Selfkant — Hilfe für schwerst- und krebskranke Kinder im Selfkantland — hatte sich abermals gelohnt. 7450 Euro konnten die Mitglieder nun an die Kinderhilfe spenden.

Die Oldienacht zu Mitfasten in Havert entpuppte sich erneut als Besuchermagnet. Am Samstagabend mussten DJ Günter Bleifeld und sein Team wieder in den vielen Plattenkisten kramen, um die Musikwünsche zu erfüllen. Besonders gefragt waren natürlich die Oldies. Zahlreiche Besucher wurden an ihre Jugendzeit in den 1960er und 1970er Jahren erinnert — und so wurde diese Zeit für einen Abend lang wieder lebendig.

Über 2000 Platten hat der einstige DJ aus dem Rustikal in Heilder in seinem Besitz. Natürlich wurden auch hier und da ganz aktuelle Hits gewünscht, die ebenfalls erfüllt werden konnten.

Doch nicht nur das Feiern gehört zu der beliebten Veranstaltung dazu, sondern auch die Scheckübergabe an die Vorsitzende der Kinderhilfe, Beate Gorissen. Bevor das Ergebnis jedoch bekanntgegeben wurde, bat Kassierer Hans Donners seine Freunde um Schätzungen. 6000 Euro wurden oft genannt, dann brach Jubel aus. Hans Donners verkündete die stolze Summe von 7450 Euro. Damit konnte die Gesamtspendensumme der bisherigen 19 Jahre auf mehr als 150.000 Euro geschraubt werden. Das Ziel vor der 19. Oldienacht hatte bei einer Summe von 4000 Euro gelegen, um damit die Traummarke von 150.000 Euro überschreiten zu können.

Im kommenden Jahr geht die Veranstaltung in die nächste Runde. Dann wird die 20. Oldienacht gefeiert. Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren.

(agsb)