1. Lokales
  2. Heinsberg

1680 Stunden und vier neue Mitglieder für die Löscheinheit Hilfarth

Löscheinheit Hilfarth : 1680 Stunden und vier neue Mitglieder

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung konnte Löschgruppenführer Christoph Knur 33 Mitglieder aus Einsatz- und Ehrenabteilung im Feuerwehrgerätehaus in Hilfarth begrüßen.

Besonders erfreulich für die Löschgruppe Hilfarth war die Anwesenheit von vier in den vergangenen Monaten neu in die Einsatzabteilung eingetretenen Mitgliedern, wodurch diese nun insgesamt 35 Feuerwehrangehörige umfasst, von denen 19 Mitglieder die Qualifikation zum Atemschutzgeräteträger haben. Darüber hinaus umfasst die Einheit derzeit neun Mitglieder in der Ehrenabteilung und sechs Nachwuchskräfte in der Jugendfeuerwehr.

2018 wurde die Einheit zu insgesamt 89 Einsätzen alarmiert, welche unter anderem Folge des Sturmtiefs „Friederike“ im Januar sowie der langanhaltenden Trockenheit in den Sommermonaten waren. Die Einsätze gliederten sich in 36 Brandeinsätze, 31 Hilfeleistungen und 22 Alarmierungen durch Brandmeldeanlagen. Darüber hinaus wurden diverse Ausbildungsdienste, vier Zugübungen mit der Löschgruppe Brachelen sowie ein zweitägiges Seminar zur Absturzsicherung, welche für das Stadtgebiet Hückelhoven bei der Einheit Hilfarth angesiedelt ist, durchgeführt. Insgesamt wurden von den Hilfarther Kameraden im vergangenen Jahr rund 1680 Stunden ehrenamtlich geleistet.

Im weiteren Verlauf der Versammlung gab die Löschgruppenführung einen Ausblick auf den für 22. und 23. Juni geplanten Tag der offenen Tür der Hilfarther Löschgruppe sowie zur Ersatzbeschaffung des bisherigen Löschfahrzeuges im kommenden Jahr.

Der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Hückelhoven, Stadtbrandinspektor Frank Bocken, nahm die Beförderungen der Feuerwehrkameraden Yannic Gosau zum Oberfeuerwehrmann und Stefan Frenken zum Brandmeister vor.

Hauptfeuerwehrmann Arnd Vieten wurde für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Hückelhoven mit der silbernen Ehrennadel des VdF NRW und Löschgruppenführer Christoph Knur für besondere Verdienste mit der silbernen Ehrennadel der Feuerwehr Hückelhoven ausgezeichnet.

Als gewählte Vertrauensperson der Löschgruppe erhielt Hauptfeuerwehrmann Peter von den Driesch seine Ernennungsurkunde.