1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Kommentar zu G8: Zurück in die Zukunft reicht nicht

Kostenpflichtiger Inhalt: Kommentar zu G8 : Zurück in die Zukunft reicht nicht

Aufatmen bei Schülern, Lehrern und Eltern, aber auch bei Sportvereinen und Verbänden – die Gymnasien in NRW kehren zurück zu G9. Endlich haben die Schüler wieder Zeit: Zeit zum Lernen, Zeit zum Spielen, Zeit für Hobbys und auch Zeit für Langeweile – einfach Zeit zum Kindsein.

choD mdait edi eArkbh mov b-iruTboA tcinh eine twnereKdhe ukcür„Z in ide uuZ“fntk w,ird rihcte se hn,cit ide nelta älpLenher weedri asu red hudaScelb zu hnieez und dne buSat ovm kleDce uz su.nept tSie red rhinnüEfgu vno 8G mi harJ 0052 ehnba sihc die gfoAennruednr na ide ulhcSe gt.alnedwe

eeogbAnt in dne nttsmcditeghsuanaN dsin heteu ürf ileve fgerbusettäi tnrEel hedctine.nsde Drhae ltseoln die emniaGysn diese aenChc uten,zn hics üfr dei utknufZ eebssr esfuatnul.zle elwsGiircclhükee eanbh eid heceluiltSr in abelcrn-agÜbePh und eeinkelhcnGir deise cehnCa ktna.ner