Übach-Palenberg: Zeugen gesucht: Kamerabilder vom „reumütigen Räuber”

Übach-Palenberg: Zeugen gesucht: Kamerabilder vom „reumütigen Räuber”

Die Polizei hat jetzt Überwachungsbilder von dem „reumütigen Räuber” veröffentlicht, der am Freitag, 13. April, eine Tankstelle auf der Maastrichter Straße überfallen hatte und sich anschließend bei der Kassiererin entschuldigte.

„Tut mir leid”, sagte der Räuber zu der Frau, nachdem diese ihm Geld aus der Kasse gegeben hatte. Er hatte sie vorher mit einer Schusswaffe bedroht.

Der Täter war etwa 180 cm groß, 20 bis 25 Jahre alt, schlank und hatte kurze, dunkle Haare. Auffällig waren für dieses Alter schon recht stark ausgeprägten Geheimratsecken. Bekleidet war er zur Tatzeit mit einem dunklem Kapuzenpullover, dunkler Hose und dunklen Schuhen. Sein Gesicht hatte er mit einem braunen Tuch vor dem Mund verdeckt. Er sprach akzentfreies Deutsch und hatte nach Angaben der Zeugin einen auffälligen Gang, der ein Anzeichen für eine Gehbehinderung sein könnte.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg richten, Telefonnummer: 02452/9200.