Geilenkirchen-Würm: Würm: Brennendes Gartenhaus ruft Feuerwehr auf den Plan

Geilenkirchen-Würm: Würm: Brennendes Gartenhaus ruft Feuerwehr auf den Plan

Zu einem Brand in der Nähe der Bahnstrecke am Ortseingang von Würm wurde am Donnerstagmorgen der Zug 4 der Freiwilligen Feuerwehrwehr der Stadt Geilenkirchen mit den Löscheinheiten Beeck, Nirm, Prummern und Würm gerufen. Die kurze Zeit später alarmierte Löscheinheit Geilenkirchen brauchte allerdings nicht mehr auszurücken.

Schon auf der Anfahrt zeigte eine weithin sichtbare Rauchwolke den Feuerwehrkräften den Weg zur Einsatzstelle. Bei Eintreffen des ersten Tanklöschfahrzeuges aus Würm sahen sich die Wehrleute einem brennenden Gartenhaus gegenüber.

Die meterhoch lodernden Flammen hatten bereits auf einen benachbarten Geräte- und Lagerschuppen sowie auf Baum und Strauchwerk über gegriffen. Über den Schnellangriff mit einem C-Rohr konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden.

Weil in dem Geräteschuppen gelagertes Holz ebenfalls in Brand geraten war, mussten hier immer wieder aufflammende Brandnester abgelöscht werden.

Nach einer Stunde waren die Lösch- und Aufräumarbeiten jedoch abgeschlossen, so dass dann auch das letzte Einsatzfahrzeug abrücken konnte. Über Höhe und Ursache des Schadens konnten bisher keine Angaben gemacht werden, die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Mehr von Aachener Zeitung