Gangelt-Breberen: Windfest auch mit modernem Energieeinsatz

Gangelt-Breberen: Windfest auch mit modernem Energieeinsatz

Für viele ist es eine „windige Angelegenheit”, für andere wiederum ein energiebringender Segen. Windkraft gilt zunehmend als umweltfreundliche und saubere Alternative zur Gewinnung von Strom.

In der Region gewinnt die Windenergie an Bedeutung, was an den ständig expandierenden Windparks deutlich wird. Vor kurzem hatte die Energiekontor AG zum ersten Windfest nach Breberen eingeladen. Im historischen Ambiente der Museumsmühle stellte sich das in Bremen ansässige Unternehmen den Bürgern.

Deutschlandweit sind 79 Anlagen des auch in Aachen mit einem Büro vertretenen Unternehmens in Betrieb. „Wir haben bewusst die Berberener Mühle ausgewählt, um den Brückenschlag zwischen der früheren Nutzung von Wind zu der aktuellen Windenergie zu schlagen”, sagte Bautechniker und Projektleiter Bert Dreßen, der aus Breberen stammt.

Die zahlreichen Windräder im Hintergrund bilden mit Blick von der Museumsmühle eine außergewöhnliche Silhouette und scheinen nur aus der Entfernung recht klein. Dennoch befinden sich in den mehr als hundert Meter hohen Röhren sogar Aufzüge für die Techniker.

Viele Besucher fanden den Weg zum Windfest, bei dem zudem auch Elektroautos für eine Probefahrt zur Verfügung standen; zum Laden deren Batterien kann ebenfalls Windenergie zum Einsatz kommen.

Mehr von Aachener Zeitung