1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Zeit für Literatur: Wer war die Schriftstellerin Alice Walker?

Zeit für Literatur : Wer war die Schriftstellerin Alice Walker?

Lesen ist Inspiration und zum Lesen inspirieren, das will die Literaturzeit Geilenkirchen. Regelmäßig stellt sie Schriftsteller und Schriftstellerinnen vor. Diesmal geht es in den Bundesstaat Mississippi.

Die Literaturzeit Geilenkirchen setzt ihre Themenreihe über die Entdeckung afroamerikanischer Literatur fort. Am Freitag, 2. September, um 10 Uhr ist Margret Hanuschkin als Referentin eingeladen und wird Alice Walker mit ihrem Roman „Die Farbe Lila“ vorstellen. 1983 erhielt sie als erste Afroamerikanerin den Pulitzer-Preis für diesen Roman, der sechs Jahre später verfilmt wurde.

Geboren wurde Alice Walker 1944 im Süden der USA. Mit 17 besuchte sie ein College für afroamerikanische Mädchen in Atlanta. Sie nahm am Marsch auf Washington teil und hörte die berühmte Rede von Martin Luther King. 1964 heiratete sie einen engagierten Bürgerrechtler und Anwalt und das war die erste standesamtlich getraute „gemischtrassige" Ehe im Bundesstaat Mississippi.

Ihre Gedichte, Kurzgeschichten und Romane erzählen von Rassismus und Ausbeutung. Vor allem aber schreibt sie die über die Unterdrückung der schwarzen Frauen, aber sie betont auch deren Stärke. „Die Farbe Lila" ist in dieser Beziehung ein aufrüttelndes und wegweisendes Buch, das auch die
Frauenbewegung in Deutschland sehr mitgeprägt hat.

Die Literaturzeit findet im Evangelischen Gemeindezentrum, Konrad-Adenauer-Straße 83 statt. Während der Umbauzeiten des Gemeindezentrums befindet sich der Eingang hinter dem Gemeindegebäude, den man über den Parkplatz der Kirchengemeinde erreicht.

Der Vortrag ist auch für Neuneinsteiger interessant, weil er ein in sich abgeschlossenes Thema ist. Wer dabei sein möchte, wird gebeten, sich bei der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Jülich unter 02461/99660 oder eeb.juelich@ekir.de anzumelden. Eine Gebühr ist nicht zu entrichten.