Übach-Palenberg: Wenn Palenberg zu einer großen Budenstadt wird

Übach-Palenberg: Wenn Palenberg zu einer großen Budenstadt wird

Mit der inzwischen 36. Auflage von Freitag, 16. September, bis einschließlich Sonntag, 18. September, wird die Tradition des Kaiser-Karl-Festes in Palenberg auch in diesem Jahr wieder fortgeführt.

An den drei Veranstaltungstagen verwandelt sich der Ortskern in eine große Budenstadt. Vom regen Kirmesbetrieb auf dem Place-de-Rosny-sous-Bois über die Kirchstraße bis hinunter zur Aachener Straße, bieten ortsansässige und „fliegende“ Händler eine breite Auswahl an kulinarischen Genüssen und Angeboten. Die Händler vor Ort beteiligen sich natürlich nicht nur mit einem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr, sondern sind auch hinter den Kulissen aktiv mit dabei.

„Musik gehört an allen Tagen natürlich auch dazu“, sagt Manfred Latour, der an diesem Wochenende im Einkaufszentrum von Palenberg die Organisation übernimmt. Eine große Bühne an der Ecke Aachener Straße/Kirchstraße für Musik und allerlei Showeinlagen steht bereit, dort wird freitags die Band „Cramp“ ihr lange erwartetes Gastspiel geben, am Samstagabend gesellen sich die Kollegen von „Feedback“ dazu und sorgen für gute Laune. Der Sonntag gehört einer Neuauflage der im letzten Jahr erfolgreichen Kombination aus Modenschau mit Moderation von Schlagerstar Norman Langen und dessen Soloauftritten.

Und natürlich gehört das beliebte Brillant-Feuerwerk, das am Samstagabend gegen 22 Uhr für viele „Aahs“ und „Oohs“ sorgen soll, fest dazu. Ein pralles Programmpaket also, das die Organisatoren aus Palenberg da geschnürt haben und die beste Gelegenheit, sich das rührige Geschäftszentrum von Palenberg einmal näher anzuschauen.

(mabie)
Mehr von Aachener Zeitung