1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Weihnachtliches Flair und viele Angebote

Geilenkirchen : Weihnachtliches Flair und viele Angebote

Zufrieden waren die meisten Gewerbetreibenden mit dem verkaufsoffenen Sonntag im Rahmen des 4. Geilenkirchener Martinsmarktes.

Wenngleich einige Geschäftsleute bemängelten, dass dieser „Einkaufssonntag” dem ebenfalls verkaufsoffenen Oktoberfestsonntag mit nur drei Wochen Abstand zu dicht folgte.

Buntes Programm

Dicht bevölkert präsentierte sich die Innenstadt am Sonntagnachmittag allemal, und die Besucher hatten die Wahl, ob sie einfach nur einen Bummel durch die Stadt unternehmen oder einen ausgiebigen Einkauf tätigen wollten. Besonders im Gerberkarree und auf dem Friedlandplatz war viel los, denn hier wurde ein buntes Programm angeboten.

Flohmarkt

Was der veranstaltende Aktionskreis Geilenkirchen alles auf die Beine gestellt hatte, konnte sich sehen lassen. Mit 81 kostenfrei für den integrierten Kindersachenflohmarkt zur Verfügung gestellten Flächen war schon hier ein Rekordergebnis zu verzeichnen.

Die Kids und ihre Eltern waren am Ende begeistert, denn die Besucher zeigten sich von ihrer spendablen Seite.

Der AK hatte für die Jüngsten zudem eine Spielecke im Haus Schüll eingerichtet. Mit Wurfspielen, Mini-Trampolin, Stelzen, Pedalos, Hüpfburg und Zeichentrickfilmvorführung gab es hier Unterhaltung genug.

Und draußen wartete noch ein Kinderkarussell auf die jungen Besucher. Radio Pinguin unterhielt die Jungen und Mädchen ebenfalls in altbewährter Weise.

Moderator Ronald Münchs führte durch das Programm und stellte gegen Mittag mit den „Fast Five” eine junge Jazz-Combo aus Geilenkirchen vor, die sich aus Musiklehrern von „Musik Pur” zusammenstellt.

Am späteren Nachmittag sorgte dann der Musikverein Herbach mit der herbstlichen Zeit entsprechenden Musik für weitere musikalische Untermalung.

Derweil vergnügten sich die Menschen an den Imbissbuden und Getränke-Pavillons oder im Altstadt-Cafe. Ein reichhaltiges Angebot an weihnachtlichen Artikeln, Pflanzen und Spielwaren rundete den Gesamteindruck positiv ab.

Hoch zu Ross

Um 17 Uhr wurde es spannend, und viele Menschen hatten sich zur Bekanntgabe der Gewinner einer tollen Verlosung um die Bühne versammelt.

Neben zahlreichen Warengutscheinen und Preisen wie Digitalkamera oder DVD-Player hatten 19 Geschäftsleute als 1. Preis eine Traumreise für zwei Personen in die Karibik im Wert von 1980 Euro ausgelobt. Der aus über 2000 verkauften Losen ermittelte Besitzer des Hauptgewinns war aber leider nicht zugegen.

Die Losnummern der der nicht anwesenden Gewinner werden noch bekannt gegeben. Um 18 Uhr kam St. Martin hoch zu Ross zu den Kindern auf dem Friedlandplatz.

Der „Heilige Mann” hielt für alle Mädchen und Jungen eine Martinstüte mit Leckereien und kleinen Geschenken bereit und gab außerdem zusammen mit Moderator Ronald Münchs die Sieger des „Laternen-Wettbewerbs” bekannt.

Die im Vorfeld von einer Jury ermittelten schönsten Laternen wurden prämiert, wobei nach Altersklassen, Gruppen- und Einzelarbeiten unterschieden wurde.