1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Bauarbeiten in Immendorf: Von-Mirbach-Straße etwa sechs Monate gesperrt

Bauarbeiten in Immendorf : Von-Mirbach-Straße etwa sechs Monate gesperrt

Die Sanierungsarbeiten in Immendorf laufen auf Hochtouren. Die Stadt Geilenkirchen rechnet mit einer weiteren Bauzeit von sechs Monaten. Die Von-Mirbach-Straße bleibt so lange gesperrt.

Die Arbeiten zur Erneuerung der Von-Mirbach-Straße laufen auf Hochtouren. Neben dem längst fertiggestellten Entwässerungskanal werden derzeit die gesamte Fahrbahn, die Gehwege und zwei Minikreisverkehre errichtet. Die mit der Ausführung beauftragte Firma Pyls GmbH aus Geilenkirchen stellt aktuell im 1. Bauabschnitt schon die Asphalttrag- und -binderschichten her. Die Asphaltdecke wird dann zum Ende der Baumaßnahme über den gesamten Baustellenbereich hergestellt.

Der Knotenpunkt Dürener Straße/Von-Mirbach-Straße ist bis auf die Mittelinsel damit weitestgehend fertiggestellt. Bis Ende Oktober sollen die Nebenanlagen dort soweit vollendet sein, dass bis zur Herstellung des Innenkreis-Betonfertigteils im nächsten Jahr der Linien- und Anliegerverkehr problemlos möglich ist. Die Arbeiten werden voraussichtlich noch etwa sechs Monate in Anspruch nehmen und sollen nach dem ursprünglichen Terminplan im II. Quartal 2023 abgeschlossen sein. Dem aktuellen Baufortschritt nach sind das Tiefbauamt und die ausführende Firma Pyls jedoch zuversichtlich, das Projekt schon vor dem ins Auge gefassten Fertigstellungstermin vollenden zu können. Während der gesamten weiteren Bauzeit bleibt die Von-Mirbach-Straße weiterhin für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Stadt bittet, den Bereich – sofern möglich – weiträumig zu umfahren, Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert. Die Bäckerei Dohlen erreichen Autofahrer wieder über die Dürener Straße und das Landcafe Immendorf über die Dürener Straße/Schummelshof.

Verkehrliche Beeinträchtigungen und zeitlich begrenzte Einschränkungen sind unvermeidlich. Bei Fragen stehen die Oberbauleitung der Stadt, Florian Seel,Tel. 02451/629-223, oder die Amtsleitung des Tiefbauamtes, Volker Wirtz, 02451/629-208, zur Verfügung.

(red)