Gangelt-Schierwaldenrath: Vogelschuss in Schierwaldenrath ein Geduldsspiel

Gangelt-Schierwaldenrath: Vogelschuss in Schierwaldenrath ein Geduldsspiel

Bei herrlichem Wetter und mit musikalischer Unterhaltung durch das gleichzeitig stattfindende Gemeindemusikfest hatte der Prinzen- und Königsvogelschuss der St.-Joachims-Schützenbruderschaft in Schierwaldenrath stattgefunden.

Sowohl für das leibliche Wohl als auch für genügend Spielgelegenheiten der jungen Gäste war gesorgt. Alle Besucher waren bester Laune und erwarteten den bevorstehenden Vogelschuss voller Spannung.

Zunächst wurde aber der Prinzenvogel gegen 14 Uhr zum Abschuss freigegeben. Mangels Bewerbern, die wenigstens 16 Jahre alt sein müssen, verlief der Prinzenvogelschuss jedoch erfolglos, so dass letztlich kein Prinz und auch keine Prinzessin die Schützenbruderschaft in Schierwaldenrath im Jahr 2014 repräsentieren wird.

Um so größer war dann die Freude über das neue Königspaar Dagmar und Bernd Ohlenforst. Zwar hielten sich die Bewerber, nach der Freigabe des Königsvogels um 16 Uhr zunächst sehr zurück, aber schließlich kippte der Königsvogel doch zu Boden.

Kurz vor 19 Uhr war es dann soweit: Bernd Ohlenforst konnte das Schießen für sich entscheiden und errang mit 119. Schuss die Königswürde. Spontan besetzten des Königs Vetter, Ralf und Hans Ohlenforst, der König von 2013, die Adjutantenposten.

Die Schützenbruderschaft in Schierwaldenrath ist stolz auf ihr neues Königspaar und wünschte beiden ein unvergessliches Königsjahr. Dem neuen König wird das Majestätensilber in einer Heiligen Messe am Sonntag, 1. Dezember, überreicht.