Traditionen pflegen: Viele Gäste huldigen Würdenträger

Traditionen pflegen : Viele Gäste huldigen Würdenträger

Pfingstkirmes in Gangelt ein voller Erfolg. Beim Königsball sorgte „Alive“ für beste Tanzmusik.

Zu einem wunderbaren Fest wurde die Pfingstkirmes in Gangelt. Bei herrlichem Sommerwetter hatten sich wieder viele Gäste eingefunden, um der Huldigung, einer uralten Tradition, bei der sich die Würdenträger des Jahres der Bevölkerung vorstellen. Die St. Johanni-Schützenbruderschaft flankierte mit dem Musikverein und dem Trommlerkorps den Schützenkönig Sebastian Erfurth mit seiner Gattin Daniela und das Begleiterpaar Christoph Jansen und Angelique Reis, die im Burgturm bei Familie Conzen abgeholt wurden.

Beim großen Festzug am Nachmittag standen in Gangelt daneben auch Prinz Florian Molls, Schülerprinz Simon Erfurth und das Maikönigspaar Kevin Schwarz und Monika Erkens im Mittelpunkt. Beim Königsball am Sonntagabend sorgte „Alive“ für beste Tanzmusik.

Begonnen hatte das Pfingstfest in Gangelt schon am Freitag, als zusammen mit den Bewohnern der ViaNobis im Festzelt getanzt wurde.

Nach dem kurzen Festzug am Samstag gab es die Blacklight-Disco mit „DJ Fun(k) House“, die von einigen Bewohnern des Dorfes, die teilweise weit weg vom Ort des Feierns wohnen, als „unverschämt laut“ bezeichnet wurde.

Mit dem Klompeball am Pfingstmontag lassen die Gangelter immer geselligen und ungezwungen ihre Kirmes ausklingen. So ganz zu Ende ist die Kirmes damit nicht.

Am kommenden Samstag, 15. Juni, laden der Musikverein St. Hubertus Gangelt und das Tambourkorps Gangelt zur traditionellen Landpartie ab 19 Uhr an der Dahlmühle. Dieses Jahr werden die „Dirgelländer Muzikanten“ für Stimmung sorgen.  

Mehr von Aachener Zeitung