Geilenkirchen-Immendorf: Viele Ehrungen bei Sommerkirmes in Immendorf

Geilenkirchen-Immendorf: Viele Ehrungen bei Sommerkirmes in Immendorf

Im Rahmen der Sommerkirmes und des Schützenfestes der St.-Petri-und-Pauli-Schützenbruderschaft Immendorf wurden verdiente Mitglieder der Bruderschaft während des Königsballs geehrt.

Die Ehrungen durch den Bezirksverband Geilenkirchen führten Bezirksbrudermeister Josef Kouchen, der stellvertretende Bezirksbrudermeister Hubert Wapelhorst, Bezirksschiessmeister Rudi Baumanns und Bezirksfahnenschwenkerobmann Thomas Schröder durch.

Die Vereinsehrungen übernahm der 1. Brudermeister Andreas Tegt-meyer. Folgende Mitglieder wurden durch den 1. Brudermeister geeehrt: Für die zehnjährige Mitgliedschaft erhielten Silke Sauren, Oliver Sauren, Moritz Markgraf und Henrik Kappes eine Urkunde. Hans-Josef Koullen und Raimund Kroll wurden für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Bezirksschießmeister Rudi Baumanns übernahm die Ehrungen in Verbindung mit dem Schießsport.

Ehrenkreuz des Sports

Heinz-Rudi Sauren und Hans-Dieter Muhr wurden für ihr langjähriges Engagement als Schießmeister der Bruderschaft mit dem Ehrenkreuz des Sports in Bronze ausgezeichnet. Die Ehrung von Andrea Werden übernahm der Bezirksjungschützenmeister Thomas Schröder. Andrea Werden wurde für ihren Einsatz im Fahnenschwenkerteam des Bezirksverbandes mit dem Fahnenschwenker-Verdienstorden in Bronze geehrt. Bezirksbrudermesiter Josef Kouchen zeichnete danach mehrere Mitglieder der Bruderschaft mit hohen Orden aus.

Das Silberne Verdienstkreuz erhielt Heike Ohler für ihren langjährigen Einsatz für die Bruderschaft. Auch Markus Beuth erhielt das Silberne Verdienstkreuz unter anderem für seine Tätigkeiten als Kassierer der Bruderschaft.

Den Hohen Bruderschaftsorden erhielten der 2. Brudermeister Gerd Maibaum und Schießmeister Heinz-Rudi Sauren für ihr besonderes Engagement für die Bruderschaft.

Mit einer besonderen Auszeichnung wurde der 1. Brudermeister Andreas Tegtmeyer bedacht. Er wurde mit dem Sebastianus-Ehrenkreuz nicht nur für seinen langjährigen Einsatz im Vorstand der Bruderschaft als 2. Brudermeister und amtierender 1. Brudermeister geehrt. Josef Kouchen hob hervor, dass Andreas Tegtmeyer auch über viele Jahre dem Vorstand des Bezirksverbands Geilenkirchen als Bezirksjungschützenmeister und weiterhin als Ehren-Bezirksjungschützenmeister angehöre.

Mehr von Aachener Zeitung