Gangelt-Kreuzrath: Viel Spontaneität gefragt

Gangelt-Kreuzrath: Viel Spontaneität gefragt

Das Sommerfest der Reiterfreunde Kreuzrath unter dem Motto „Konferenz der Tiere“ wäre beinahe ins Wasser gefallen. Die Regenschauer verwandelten das Reitgelände in eine Seenlandschaft. Doch offensichtlich hatte der liebe Gott dann noch ein Einsehen.

„Wir haben am Samstag überlegt und überlegt“, sagte Ulla Damerau „und letztendlich entschieden, alles zu versuchen, um dieses Fest statt am geplanten Samstag, am Sonntag durchzuführen.“

Mit zahlreichen Helfern wurde die Seenlandschaft, so gut es ging, trockengelegt. „Es wäre so schade gewesen, wenn wir es nicht versucht hätten, und so wurde die gute Vorbereitung dann doch noch belohnt“, meinte Ulla Damerau und blickte am Sonntagabend zufrieden auf die gelungene Veranstaltung zurück.

Das herrliche Wetter am Sonntagnachmittag hatte viele Pferdefreunde angelockt. Geboten worden war ein Programm mit elf Punkten. Im Parcours wurden unter anderem sogar vermeintliche Raubtiere gesichtet und Zebras — zumindest waren Ross und Reiter so verkleidet — zeigten exzellente Reitführungen.

Besonders die Jugend hatte voller Tatendrang wochenlang auf dieses Sommerfest hingearbeitet. Und so wurde Erlerntes gerne vorgeführt. Vor allem die Voltigiervorführungen waren eine Augenweide. Durch das Programm führte Ulla Damerau.

(agsb)