1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Uwe Frings wirft das Handtuch

Kostenpflichtiger Inhalt: Geilenkirchen : Uwe Frings wirft das Handtuch

FDP-Ratsherr Uwe Frings hat die Nase gestrichen voll. Er geht. Sein Ratsmandat hat er nach zweijähriger Arbeit als sachkundiger Bürger und daran anschließender zweijähriger Ratsarbeit aus „persönlichen Gründen”, wie er offiziell verkündete, niedergelegt. Wirklich aus „persönlichen Gründen”?

enghliitcE esein dei esUncrah itgshvlc,hieci wei er mi hepcsrGä mit reensru niugeZt äerr.tkl eisEn setht ürf hin ste:f hI„c ebha eid heknuEcisilötsgmfneil in der liioktP hrduc nie taRndmtasa .ctsehbrtä”zmIhü helef icefahn die ävtKtirteai dre aSnvettrudtgwa.l n„dU cih hbea sda hüG,lfe dsas sie astew hmre utn lotles, sal eis ut.t Das erab wdir andn itm ecwrnhleegndi Bmigmunesnte ”te.ceiaeksrlVhi tgeu Iened der anvdteenStreodrt denrwü chfeain ichtn gsteetu,mz sal spoOipietntopisra aheb amn se da oeredssbn hwre.cs chuA in end erüliswcemesgrerthBe ttaeh erd lbieeraL erßröge unHfofng .egetstz