Grünen Ortsverband mit neuem Vorstand: Unterwegs in ruhigere Gewässer

Grünen Ortsverband mit neuem Vorstand : Unterwegs in ruhigere Gewässer

Ein turbulentes Jahr liegt hinter den Grünen. Nach den Vorstandsneuwahlen steht der Ortsverband mit neuem Vorstand da.Jetzt soll es ruhiger werden.

Jürgen Benden von den Grünen in Geilenkirchen lag etwas auf dem Herzen. Das hatte nichts mit der anstehenden Wahl für den neuen Vorstand zu tun, sondern mit der überraschenden Ministerpräsidentenwahl von Thomas Kemmerich – der mittlerweile wieder zurückgetreten ist – im rund 455 Kilometer entfernten Erfurt. „Es ist unsäglich, was da passiert“, sagte Benden über die Wahl des FDP-Kandidaten mit den Stimmen der AfD.

Zu einem ähnliche Eklat kam es bei den Vorstandsneuwahlen im Loherhof indes nicht. Ganz im Gegenteil: Nach einer sehr turbulenten Zeit sind die Grünen nach Querelen mit Katja Wegner-Hens wieder unterwegs in ruhigere Gewässer und möchten mit grüner Politik auf sich aufmerksam machen.

Ohne Gegenkandidaten wurden die Vorstandsmitglieder und Beisitzer mit deutlicher Mehrheit und ohne Streitigkeiten gewählt. Mit dabei sind: Christina Hennen als Vorstandssprecherin, Jürgen Benden als Vorstandssprecher, Karin Rodenbücher als Kassiererin und Roswitha Eichorn-Jordan als Schriftführerin. Als Beisitzer wurden gewählt: Ruth Thelen, Daniel Bani-Shoraka, Rainer Jansen, Maja Bintakys-Heinrichs, Beatrix Hötger-Schiffers und Kristina Schilling. Letztere ist mit 18 Jahren das jüngste Mitglied im Vorstand.

Die 28 Grünen-Mitglieder wählten zudem auch noch 24 Kandidaten für die Reservelisten bei der kommenden Kommunalwahl im September 2020.

(eon)