1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Urteil rechtskräftig: Unternehmer muss wegen schweren sexuellen Missbrauchs in Haft

Urteil rechtskräftig : Unternehmer muss wegen schweren sexuellen Missbrauchs in Haft

Der Bundesgerichtshof stellt fest, dass das Urteil gegen einen Geilenkirchener Unternehmer keine Rechtsfehler hat. Er muss seine Strafe von fünf Jahren und zehn Monaten antreten.

sE raw rde 1.7 inJu 2,200 als frü inene bis odta hasnneeeneg hGneerkelinecir tneUrermehn ied Heeclhldanns mi cisalGhetars ectilk.kn Dre afaKmunn raw xekta rov ieemn Jrah weeng eenwsrch selunleex Mi,rssuhbcsa ggnenabe na med Shno erein eegnn riFunnde dse Anna,eklggte zu ieren Htfrstfaea ovn füfn nhreJa ndu nehz ennoaMt ettlrvueir ow.edrn

reD fmnaKnua usa der eronhEkbtclare heatt sbi zum uShscls esd raehVnrsef vro der 5. rßnGeo rfamktrmaSe esd acnerehA grhLtcenadsi dei ofwrVeür seitetnbtr und arw tmi eeismn Aatlwn alraHd iSmosn in ied iosRneiv iebm enrBhictssohduegf in hrKuarlse )G(BH egngge.na

mhI raw enofgrrveow rw,eodn ned ohnS dre dFirnneu uesllex rsshtiamucb ,habne tsie esdeir wölzf hraeJ lat rw.a sDa rpefO tttereetsa etpsär niAzgee genge ned las rerrdöeF onv rednniK udn Jhelgidceunn in riGenekclnehi takenbenn eU.nhreemtrn

Das eeorstb ctGheri cstnhieed ttzej, eid nevisRio eis ezzisc,knurwüue die rtiRche in elKaurhrs ntthea ei„nke efr“eelhcRths tsf.gtetlesel imatD tsi eid Arceneah dehcngEusint fr.hkärcsgteit