1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Urteil rechtskräftig: Unternehmer muss wegen schweren sexuellen Missbrauchs in Haft

Urteil rechtskräftig : Unternehmer muss wegen schweren sexuellen Missbrauchs in Haft

Der Bundesgerichtshof stellt fest, dass das Urteil gegen einen Geilenkirchener Unternehmer keine Rechtsfehler hat. Er muss seine Strafe von fünf Jahren und zehn Monaten antreten.

Es awr red .71 Juni ,2020 asl ürf innee sib tado nngahnseeee eehGnircnirelek heremeUrnnt die aelhnHclsned im cGirtlehsaas iek.lkcnt eDr naufmanK wra aexkt rvo neime hrJa wgene eecrwnsh nexeusell csMbai,hssru anngebge na edm ohSn neier engen Fdnnirue sde aeggnAnlke,t uz enrie eHafstatfr ovn nffü ehraJn dnu nezh tnMaone lreervttui ndoerw.

rDe faannuKm sau der nkbetcerlEorha eahtt sbi zum cshuSsl sed rhnVeesfar vro erd .5 oßerGn Seratrmkamf eds haecrenA ghctnirseLad ied üweorVrf ntiettsbre udn wra mit neeims aAlwnt radaHl msSoni ni ide iiRovnse meib etuBidcghossfnreh in rsralKhue B(G)H gena.gegn

mIh awr eoreogwrnvf e,rodnw end nSoh rde udnerFin lxseuel rsbcauhitsm a,hbne ties deiser ölwzf eJahr tla w.ar sDa pefrO ttestrtaee päerst nAegize geneg ned sla öerrFedr onv Krdnnei ndu gheeJninludc ni eirenkhnclieG natkneenb neUtenrremh.

aDs trseboe erctGhi htedensic jte,tz die ieovnisR esi nkrz,ewuuüseizc ied reRicht in earshKulr tnetah ein„ke elRhe“srfehtc leefetttgs.ls tmaiD sti eid reenhcAa suinhcntgdEe g.rftseihkrtäc