Geilenkirchen: Unbekannte beschmieren Kunstwerk am Markt

Geilenkirchen : Unbekannte beschmieren Kunstwerk am Markt

Erstaunlich ist eigentlich nur, wie lange es gedauert hat. Fünf Monate nachdem eine Skulptur der Künstlerin Henriette Echghi-Ghamsari am Geilenkirchener Markt aufgestellt worden ist, wurde sie diese Woche von Kopf bis Fuß mit obszönen Sprüchen und einem Penis beschmiert.

Ja, das ist lustig — fanden zumindest die mutmaßlich jugendlichen Urheber. Das Werk ist Teil der internationalen Projekts „Pillars of freedom“ („Säulen der Freiheit“), hinter dem der Alsdorfer Künstler Alfred Mevissen steht.

Künstler in aller Welt stellten Werke zum Thema Freiheit an öffentlichen Plätzen auf, so wie Echgi-Ghamsari es dann im Oktober im Geilenkirchener Zentrum zwischen Gymnasium und Kreisverkehr tat. Die Künstlerin setzte der Freiheit ein Denkmal — die unbekannten Schmierfinken dem Stumpfsinn und der schieren Blödheit.

(jpm)