Geilenkirchen: Um Kopf und Flügel: Preise fürs Pfarrpokal- und Geldvogelschießen

Geilenkirchen: Um Kopf und Flügel: Preise fürs Pfarrpokal- und Geldvogelschießen

Beim Patronats- und Sommerfest der St.-Petri- und Pauli-Schützen in Immendorf wurden die besten Schützen des Pfarrpokal- und des Geldvogelschießens ausgezeichnet.

Brudermeister Andreas Tegtmeyer ehrte (Punktzahl in Klammern) in der Standardklasse (ohne aktive Schützen): 1. FC Rhenania Tischtennis (247), 2. KG „Lott se loope“ Immenwauweiler (212), 3. Bökelberg Eburonen Borussia Mönchengladbach Fanclub (169); Schützenklasse sportlich: 1. St.-Petri- und Pauli-Schützen (570), 2. Sportschützen Waurichen (551), 3. Trommlercorps Immendorf (524); Geldvogel Kopf: Rainer Dohlen, Rechter Flügel: Vorschuss Marga Backes, Treffer Sabine Kappes, Nachschuss Sabine Kappes; Linker Flügel: Vorschuss Hubert Lüttgens, Treffer Sabine Kappes, Nachschuss Sabine Kappes; Rumpf: Vorschuss Rainer Platzbecker, Treffer Leo Lüttgens, Nachschuss Karl-Josef Verspeek.

Andrea Werden wurde mit dem Großen Leistungsabzeichen in Silber und Oliver Sauren sowie Moritz Markgraf wurden mit dem Kleinen Leistungsabzeichen des Bundes Historischer Deutscher Schützenbruderschaften in Gold ausgezeichnet.

(mabie)
Mehr von Aachener Zeitung