Übach-Palenberg: Übacher Kirchenchor hat sich zehn Jahre lang „bestens behauptet”

Übach-Palenberg: Übacher Kirchenchor hat sich zehn Jahre lang „bestens behauptet”

Vincent Heitzer hat als neuer Leiter den Kirchenchor St. Dionysius Übach 1848 zu neuen Ufern geführt.

Dies wurde auf der gutbesuchten Hauptversammlung im Pfarrzentrum deutlich. Vorsitzender Hans Paul Scharf sprach von einem außergewöhnlichen Jahr 2008. „Alles war terminlich geplant, ein großes Jubelfest mit Festakt am 17. Mai eingestielt. Doch dann, einen Tag nach unserer Generalversammlung am 07. Februar, verstarb unerwartet unser Chorleiter Kantor Hans-Dieter Schwaak. Alles war auf einen Schlag vorbei, wir standen ohne musikalischen Leiter da, eine neue Konzeption für das laufende Jahr erstellt werden.”

Heitzer übernahm dann zum 1. Juni 2009 die Probenarbeit. Mittlerweile zählt der Chor acht neue aktive Mitglieder. Im Herbst wurde in einer Messe Chorleiter Vincent Heitzer der Pfarrgemeinde offiziell vorgestellt.

Das 160jährige Bestehen des Kirchenchores fand seine Krönung am 25. Januar 2009 mit der Verleihung der Alkuin-Medaille durch den Diözesan-Cäcilienverband Aachen. Ihren letzten Kassenbericht legte die scheidende Kassiererin Hedwig Strauch der Versammlung vor. Ihr wurde von den Prüferinnen Annemie Klug und Gisela Rohe korrekte Arbeit bescheinigt. Sie wurde mit dem Vorstand entlastet.

Präses Pater Matthäus dankte der Singgemeinschaft für ihren engagierten Einsatz. Kurz und knapp die Vorschau von Chorleiter Vincent Heitzer, der auf die Einstudierung einer Widor-Messe verwies. Um die Lücke durch den bereits im Vorjahr angekündigten Rücktritt von Kassiererin Hedwig Strauch, die mit einem Blumenstrauß verabschiedet wurde, im Vorstand zu schließen, folgten Ergänzungswahlen.

In geheimer Abstimmung setzte sich Judith Scharf gegen Jessica Richter durch, die die Kassengeschäfte bis zur Generalversammlung im nächsten Jahr führen wird. Die vakante Stelle des stellvertretenden Notenwartes wurde mit der Wahl von Johanna Brouwer besetzt.

Chronist und Ehrenmitglied Matthias Heinen überreichte dem Vorsitzenden Scharf seine Aufzeichnungen der letzten zehn Jahre seit dem 150jährigen Bestehen.

Er sprach von einer großartigen Entwicklung, die der Chor trotz tiefgreifender Ereignisse genommen habe. „Im zurückliegenden Jahrzehnt hat es fünf verschiedene Chorleiter gegeben, elf große Werke wurden aufgeführt, mehr als 500 Proben wurden abgehalten und 40 besondere Anlässe gefeiert. Unser Chor hat sich bestens behauptet.”