1. Lokales
  2. Geilenkirchen
  3. Übach-Palenberg

„NEW-Musiksommer meets Winzerfest“: Wein und Musik auf dem Rathausplatz

„NEW-Musiksommer meets Winzerfest“ : Wein und Musik auf dem Rathausplatz

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause findet vier Tage lang wieder „NEW-Musiksommer meets Winzerfest“ statt. Mit dabei sind unter anderem die „Pearls“ und das „Lagerfeuer Trio“.

Die Vorfreude ist groß. Schließlich musste „NEW-Musiksommer meets Winzerfest“ zwei Jahre lang corona-bedingt ausfallen. Jetzt ist es aber wieder soweit: Vom 16. bis 19 Juni steht die mittlerweile sechste Auflage der Open-Air-Veranstaltung an. Zum ersten Mal wird sie auf dem neu gestalteten Rathausplatz stattfinden, und zum ersten Mal findet sie unter der Schirmherrschaft vom jetzigen Bürgermeister Oliver Walther (CDU) statt.

Wie auch die letzten Male wird der Rathausplatz mit Bierzelten, Tischen und Bänken gefüllt. Vor der Bühne wird auch Platz zum Tanzen eingeplant. Drumherum stellen vier Winzer an Weinständen ihre Weine vor. Diese Kombination aus Wein und Musik kam bei den vergangenen Winzerfesten gut an.

 Bürgermeister Oliver Walther (r.), Thomas Knur von der NEW AG (l.) und Richard Delahaye, Geschäftsführer des Biergartens freuen sich auf die Veranstaltung auf den Rathausplatz.
Bürgermeister Oliver Walther (r.), Thomas Knur von der NEW AG (l.) und Richard Delahaye, Geschäftsführer des Biergartens freuen sich auf die Veranstaltung auf den Rathausplatz. Foto: MHA/Benjamin Wirtz

Das letzte Mal, also 2019, waren die Besucherzahlen mit rund 6000 Gästen rekordverdächtig. Für dieses Jahr sind die Veranstalter mit Prognosen aber vorsichtig. Es sei schwer abzuschätzen, inwiefern die Pandemie sich noch auf die Besucherzahlen auswirkt. „Die Leute wollen raus, es kribbelt ihnen unter den Nägeln“, vermutet zwar Richard Delahaye, Geschäftsführer des Biergartens auf dem Rathausplatz. Doch auch das Wetter spiele eine wichtige Rolle.

An Fronleichnam beginnt die viertägige Veranstaltung „NEW-Musiksommer meets Winzerfest“. „Brass mit Spass“ wird die musikalische Eröffnung machen. Die „Pearls“, das „Lagerfeuer Trio“ und die Privatmusikkapelle Scherpenseel sowie der Instrumentalverein Herbach sorgen an den folgenden Tagen für die Musik auf dem Rathausplatz. „Ich finde, es ist eine gute Mischung“, sagt Oliver Walther zur Auswahl der Musiker. Das bunte Programm soll unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Der Eintritt ist für die Besucher frei.

(bwi)