Übach-Palenberg: 9000 Euro Spenden aus der Feld- und Wiesenfete

Feld- und Wiesenfete : Spendenrekord: 9000 Euro für wohltätige Organisationen

Ein grandioser Besuch, eine sehr gut angenommene Tombola und spendenfreudige Gäste hatte alle Spendeneinnahmen der Feld- und Wiesenfeten der Vorjahre in den Schatten gestellt.

Die 30. Feld- und Wiesenfete im August hatte alle Spendenrekorde geknackt. So konnte das Team der Feld- und Wiesenfete nun die stolze Summe von 9000 Euro an wohltätige Organisationen weiter leiten.

In diese erfreulich hohe Spendensumme flossen auch Gelder mit ein, die das Team im Rahmen des Rosenmontagszuges und bei der 2018er Feld- und Wiesenfete erhalten hatte. Wie Teamsprecher Harald Lengersdorf bei der Spendenübergabe im „Alten Keller“ in Übach mitteilte, hatte man die Spenden des Jahres 2018 noch nicht ausgegeben, da in diesem Jahr die Summe nicht ganz so hoch ausgefallen war. Umso erfreulicher war das Ergebnis 2019.

Ein grandioser Besuch, eine sehr gut angenommene Tombola und sehr spendenfreudige Gäste hatte alle Spendeneinnahmen der Vorjahre in den Schatten gestellt. Jeweils 3750 Euro erhielten die Aachener Kältehelfer der Johanniter, die sich in der Obdachlosenhilfe engagieren, und die Sosolya Undugu Dance Academy, die junge Talente aus den Slums der ugandischen Hauptstadt Kampala in traditioneller afrikanischer Musik, Tanz und Schauspiel unterrichtet. 1250 Euro erhielten die Messdiener der Gemeinschaft St. Dionysius Übach. 250 Euro kommen der Sternsingeraktion der Pfarre zugute.

Mehr von Aachener Zeitung