72-Stunden-Aktion: Schüler starten das Projekt „Respekt für Senioren“

72-Stunden-Aktion : Schüler starten das Projekt „Respekt für Senioren“

Der Demokratiekurs der achten Klasse des Carolus-Magnus-Gymnasiums hat im Rahmen der 72-Stunden-Aktion das Projekt „Respekt für Senioren“ entwickelt.

Über mehrere Wochen wurde das Projekt geplant, wobei verschiedene Telefonate mit den teilnehmenden Organisationen stattfanden. Die Arbeitsmaterialien mussten natürlich zusammengestellt und ein buntes Programm für die Tage ausgedacht werden.

Menschen Memory

Am ersten Tag fand eine Kooperation der Schule mit dem Kindergarten Arche Noah in Übach-Palenberg sowie dem Seniorenheim St. Josef statt. Das Projekt wurde in den Räumlichkeiten des Seniorenheims realisiert: Vier Schülerinnen und Schüler des Carolus-Magnus-Gymnasiums, begleitet durch den SV-Lehrer Patrick Hamm, trafen auf fünf motivierte Senioren und sieben Kindergartenkinder, die mit einer Erzieherin aus dem gegenüberliegenden Kindergarten gekommen waren. Nach einer Kennenlernrunde und dem Basteln von Namensschildern spielten alle gemeinsam Kennenlernspiele wie „Wer hat den Keks aus der Dose geklaut?“ oder auch „Menschen Memory“.

Gemischte Tische beim Essen

Im Anschluss wurde in verschiedenen gemischten Gruppen „Mensch ärger dich nicht“ gespielt, wobei sowohl die Kinder als auch die Senioren sichtlich Spaß hatten. Das Mittagessen fand gemeinsam in der Cafeteria statt.

Bemerkenswert war die Sitzordnung: Es saßen Senioren, Kindergartenkinder und Schüler bunt gemischt und nicht mehr in ihren festen Gruppen am Tisch. Nach der Stärkung gestalteten alle Teilnehmer eine Leinwand mit Handabdrücken aus Fingerfarbe. Es war ein großer Spaß für alle. Die Leinwände wurden danach dem Seniorenheim und dem Kindergarten überreicht als eine immer bleibende Erinnerung.

Der zweite Tag der Aktion „Respekt für Senioren“ sah eine Helferaktion für Senioren vor. Kleinere Aufgaben, wie beispielsweise das Tragen von Einkaufstaschen, konnten Senioren von den Schülern des CMG in Anspruch nehmen.

Am dritten und letzten Tag war ursprünglich ein Spaziergang mit anschließendem Eis-Essen vorgesehen, jedoch war das Wetter sehr schlecht.

Viel Spaß trotz schlechtem Wetter

Daraufhin wurde eine gemütliche Spielerunde in der Cafeteria des St. Josef Altenheimes veranstaltet. Dieses Mal waren es sogar zehn Senioren, die gemeinsam mit drei Schülerinnen und Schülern des Demokratiekurses „Mensch ärger dich nicht“, Rummy und Skip Bo spielten. Und ein Eis für alle teilnehmer gab es von der Cafeteria dann trotdem, auch bei schlechtem Wetter.

Abschließend kann man sagen, dass diese Aktion für die Senioren, die Kindergartenkinder wie auch den Demokratiekurs ein großer Gewinn war und deshalb mit einer Wiederholung dieses Projektes zu rechnen ist. Besonders bedanken sich die Schülerinnen und Schüler beim Seniorenheim und beim Kindergarten, die das Projekt erst ermöglicht und für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung