1. Lokales
  2. Geilenkirchen
  3. Übach-Palenberg

In Übach-Palenberg: Neujahrskonzert mit Junger Philharmonie Köln

In Übach-Palenberg : Neujahrskonzert mit Junger Philharmonie Köln

Die Junge Philharmonie Köln gilt als Orchester, das sich auf höchstem Niveau bewegt. Am 14. Januar wird es in Übach-Palenberg zu hören sein.

Konzertereignis zum Jahresbeginn: Zum traditionellen Neujahrskonzert laden die Volkshochschule des Kreises Heinsberg und die Stadt Übach-Palenberg für Samstag, 14. Januar 2023, 20 Uhr, in die Aula des Pädagogischen Zentrums in Übach-Palenberg, Comeniusstraße, ein. Zu Gast ist die Junge Philharmonie Köln mit ihrem Dirigenten Volker Hartung und internationalen Solisten. Auf dem Programm stehen neben Werken von Mozart, Smetana und Offenbach auch Melodien von Johann Strauss und viele weitere Neujahrs-Überraschungen.

Seit 1972 ist die Junge Philharmonie Köln in der klassischen Szene ein Begriff. Unter ihrem Dach ist eine einzigartige Plattform entstanden, die jungen Profis die immer seltener werdende Gelegenheit bietet, über die Grenzen ihres Studiums und Berufslebens hinaus an außergewöhnlichen Konzert-Projekten teilzunehmen.

Die Junge Philharmonie Köln ist in ihrem Kern ein professionelles Kammerorchester, das bei Bedarf zum großen Sinfonieorchester erweitert wird. Mitglieder der Jungen Philharmonie Köln sind besonders hochbegabte junge Absolventen musikalischer Ausbildungsstätten im Raum Köln sowie Preisträger internationaler Wettbewerbe. Daraus resultiert als Besonderheit ein Interpretationsstil, der bei extremer Werktreue einerseits, andererseits von überschäumendem Elan sowie Spielfreude, außergewöhnlichem Temperament und musikalischem Witz auf höchstem künstlerischem Niveau geprägt ist.

Musiker aus aller Welt haben ihre musikalische Heimat in der Jungen Philharmonie Köln gefunden und haben dem Orchester auf zahlreichen Auslandstourneen internationalen Glanz verliehen. Weltweit spielen auf den besten Positionen der renommierten internationalen Sinfonieorchester heute Musiker aus über 50 Nationen, die ihre künstlerische Entwicklung der Mitwirkung in der Jungen Philharmonie Köln verdanken, so dass die Kritik das Orchester zu Recht als „Solistenschmiede“ würdigt.

Eintrittskarten sind zum Preis von 20,90 Euro, ermäßigt 18,20 Euro, sowohl online unter www.ticketshop.nrw als auch in der Servicestelle des Rathauses und bei Lotto-Toto-Schneidersmann (Palenberg) erhältlich.

(red)