1. Lokales
  2. Geilenkirchen
  3. Übach-Palenberg

Auftaktveranstaltung: Lokaler Teilhabekreis Übach-Palenberg hat viel vor

Auftaktveranstaltung : Lokaler Teilhabekreis Übach-Palenberg hat viel vor

Warum sind wir hier? Was können wir tun und in Zukunft erreichen? Um diese Fragen drehte sich die Auftaktveranstaltung des Lokalen Teilhabekreises Übach-Palenberg.

Die Veranstaltung fand wegen der Coronavirus-Pandemie zwar nur digital statt, wurde aber dennoch feierlich gestaltet. Eingeladen hatten Projektleiterin Martina Alba und Nicole Wölke vom Caritasverband für die Region Heinsberg sowie Luisa Helm, Mitarbeiterin der Lebenshilfe e.V..

Sichtlich erfreut war das Projektteam darüber, das sich nach und nach immer mehr Teilnehmer einloggten, so dass am Ende auf dem Bildschirm elf Kacheln zu sehen waren. Die Vertreter aus Politik und verschiedenen Institutionen, Mitarbeiter und Bewohner beziehungsweise Klienten aus Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie Bürgermeister Oliver Walther saßen entweder alleine oder zu zweit erwartungsvoll vor der Webcam. Kurz darauf wurden sie von Nicole Wölke und Martina Alba begrüßt, die ihre Kollegin Luisa Helm, die beruflich verhindert war, entschuldigten.

„Ich sehe heute viele neue Gesichter, aber auch bekannte“, stellte Nicole Wölke fest und bat deshalb um eine kurze Vorstellungsrunde. Nach dieser ergriff Martina Alba das Wort und erläuterte kurz das Zustandekommen des Lokalen Teilhabekreises Übach-Palenberg. Eingeladen habe man im September 2018 zu einer Bürgerversammlung, in der die Gründung eines Lokalen Teilhabekreises, der sich für ein gleichberechtigtes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung einsetzt, für Übach-Palenberg befürwortet wurde.

Sie erklärte, dass dieser Bestandteil des Projekts „Flächendeckender Aufbau von Lokalen Teilhabekreisen im ganzen Kreis Heinsberg“ ist und von der „Aktion Mensch“ gefördert wird. Das Projekt wird im Trägerverbund des Caritasverbandes für die Region Heinsberg e.V, der Lebenshilfe Heinsberg e.V. und der Katharina Kaspar ViaNobis GmbH aus Gangelt durchgeführt, startete im Juli 2020 mit einer Laufzeit von vier Jahren und hat das Ziel, im ganzen Kreis Heinsberg Lokale Teilhabekreise zu etablieren.

Mittlerweile gibt es in Heinsberg, Hückelhoven, Gangelt, Geilenkirchen, Erkelenz und Wegberg Teilhabekreise, die die Belange von Menschen mit Handicap im Blick haben. Laut Martina Alba trifft sich der Lokale Teilhabekreis vier Mal im Jahr in barrierefreien Räumlichkeiten. „Die Corona-Pandemie hat uns etwas ausgebremst“, sagt sie. Deshalb sei sie froh, zumindest eine digitale Auftaktveranstaltung durchführen zu können.

Seiner Freude darüber verlieh auch Bürgermeister Oliver Walther Ausdruck. „Ich freue mich sehr, dass der Lokale Teilhabekreis offiziell begründet wird.“ Hier kämen Experten zusammen, damit alle Menschen gleichberechtigt am Leben in Übach-Palenberg teilhaben könnten.

Darüber hinaus baten Martina Alba und Nicole Wölke die Leiterin des Mehrgenerationenhauses in Palenberg, Marion Dalmisch, um eine Vorstellung der Einrichtung. Ursprünglich sollte ein Fotoabend in Präsenz stattfinden. Nun wurden die Fotos des umgebauten alten Bahnhofsgebäudes digital gezeigt. Die Teilnehmer erfuhren, welche Angebote es dort gibt und dass diese allen Menschen, ob mit oder ohne Handicap, zur Verfügung stehen.

Schließlich gab Martina Alba noch einen Ausblick auf zukünftige Aktionen des Lokalen Teilhabekreises. So soll unter anderem die Aktion „Barrierefrei – Wir sind dabei“ mit Beteiligung von Jugendlichen durchgeführt werden. Beim nächsten Treffen am 30. August wird es um die politische Partizipation von Menschen mit Behinderung gehen. Im Zusammenhang mit der anstehenden Bundestagswahl im September werden das Wahlrecht und der Wahlvorgang in „Leichter Sprache“ mit den Teilnehmern besprochen.

Außerdem ist die Vorstellung des Integrationsfachdienstes in einer der nächsten Sitzungen geplant. „Die Themen, die in einem Teilhabekreis auf die Tagesordnung kommen, werden von den Teilnehmern bestimmt. Wir sind für jede Anregung offen“,  betont Martina Alba.

(red)