Das Außengelände der LIndenschule wird komplett saniert.

Investition mit Gute Schule 2020 Mitteln : Lindenschule bekommt neuen Schulhof

Die Freude bei Schülern, Lehrern und Eltern an der Lindenschule in Boscheln ist groß: der Schulhof soll komplett saniert werden. Bereits vor den Sommerferien konnte die Schule ihre Wünsche und Vorstellungen äußern.

„Die Planer haben dann versucht, diese im Rahmen der Möglichkeiten bestmöglich umzusetzen“, erzählt Uwe Delahaye, Sachbearbeiter beim Hoch- und Tiefbau in der Stadtverwaltung von Übach-Palenberg. Der Schulhof wird an der Schule intensiv genutzt, auch in den Nachmittagsstunden. Die meisten Wünsche sollen daher nun auch umgesetzt werden. „Ein Kind hat sich einen Wasser-Abenteuer-Spielplatz gewünscht, aber dem sind wir auf Drängen der Lehrerschaft nicht nachgekommen“, erzählt Delahaye. Allerdings seien die Schüler an der Gemeinschaftsgrundschule mit offenem Ganztag begeisterte Fußballspieler: „Daher sind eine Fußballfläche mit Kunstrasen und einer Torwand geplant.“

Auch soll der Schulhof insgesamt abwechslungsreicher gestaltet werden. Aktuell sind viele Flächen asphaltiert, das soll verändert werden. Es gibt teilweise einen neuen Belag sowie großzügige Rasen- und Spielflächen. „Auf dem neuen Belag soll eine Fahrradstrecke entstehen, auf der Schüler für ihre Fahrradprüfung üben können“, verrät der Sachbearbeiter. Auch die schuleignen Kettcars sollen auf dieser Strecke genutzt werden.

„Ein weiterer Wunsch der Schule war ein grünes Klassenzimmer“, so Uwe Delahaye.

Lernen an der frischen Luft

Damit der Unterricht unter freiem Himmel möglich wird, sind fest installierte Sitzgelegenheiten im Halbkreis um eine Freifläche geplant: „In der Mitte kann der Lehrer dann seine Sachen aufbauen.“

Da die alten Spielgeräte trotz ihres Alters noch gut erhalten sind, sollen sie erhalten, aber umgesetzt und ins neue Bild eingefügt werden. Zusätzlich können sich die Schüler über ein neues Klettergerüst, eine neue Schaukel und eine neue Hängematte freuen. „Außerdem haben die Planer eine 20 Meter lange Seilbahn vorgesehen, an der die Kinder durch die Luft sausen können“, berichtet Uwe Delahaye. „Auch das war ein ausdrücklicher Wunsch der Kinder.“

Darüber hinaus sind verschiedene Beete mit Bepflanzen und Sitzgelegenheiten geplant: „Um die Beete sollen sich die Kinder dann kümmern und so mehr über den Pflanzenanbau lernen.“

Seit Mitte der 90er-Jahre wurde nicht mehr viel an dem Schulhof in Boscheln gemacht. Allerdings wurde bereits in diesem Sommer der Sandkasten erneuert: „Der wird auch gut angenommen und soll in den neuen Schulhof integriert werden.“

Im Zuge der Neugestaltung werden die Ver- und Entsorgungskanäle ebenfalls erneuert. „Mit den Kanalarbeiten werden wir auch starten“, so Uwe Delahaye zum Ablauf. Der Beginn der Bauarbeiten sei für den Februar 2020 geplant. „Allerdings muss dafür auch das Wetter passen, und wir müssen schnell Unternehmen in der Ausschreibung finden.“ Für die Sanierung müsse der Schulhof teilweise gesperrt werden, geplant ist eine Realisierung  in mehreren Abschnitten: „Schön wäre es, wenn wir noch vor den Sommerferien fertig werden, damit alle Kinder das Ergebnis noch einmal sehen.“

Kostenfrage noch offen

Die Verwaltung will durch die Neugestaltung ein attraktiveres Lernumfeld im Außenbereich schaffen. Wie hoch die Kosten für die Umbauarbeiten ausfallen, kann die Stadt aktuell noch nicht abschätzen. „Ein Teil der Kosten wird über das Förderprogramm Gute Schule 2020 finanziert“, so Pressesprecher Thomas de Jong. „Da die Planungsphase noch nicht endgültig abgeschlossen ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt eine Angabe zu den Kosten nicht möglich.“ An anderen Grundschulen im Stadtgebiet seien derzeit allerdings keine Umbauarbeiten geplant.

Mehr von Aachener Zeitung