Negative Entwicklung befürchtet: Ausschuss will ein Wettbüro verhindern

Negative Entwicklung befürchtet : Ausschuss will ein Wettbüro verhindern

Eine onkrete Anfrage für ein Wettbüro im Stadtteil Palenberg liegt vor. Die Politiker befürchten den sogenannten Trading-Down-Effekt.

Um die Ansiedlung eines Wettbüros in der Straße Kirchfeld in Palenberg zu verhindern, hat sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Übach-Palenberg in seiner Sitzung am Donnerstag einstimmig dafür ausgesprochen, den Baubauungsplan dahingehend anzupassen. Eine konkrete Anfrage liegt der Verwaltung bereits vor, die Stadt befürchtet eine unerwünschte Entwicklung in Palenberg.

Zum Schutz und zur Vermeidung städtebaulicher Trading-Down-Effekte, die das Ortszentrum Palenberg weiter schwächen würden, sollen daher im Bebauungsplan unter anderem Vergnügungsstätten ausgeschlossen werden, deren überwiegende Zweckbestimmung die kommerzielle Nutzung von Glücksspielen ist sowie Einrichtungen, die dem Aufenthalt und/oder der Bewirtung dienen und in denen gleichzeitig Glücksspiele, Wetten, Sportwetten oder Lotterien angeboten werden.