Gangelt-Birgden: Träumender Hoppeditz wird wachgeküsst

Gangelt-Birgden: Träumender Hoppeditz wird wachgeküsst

Vor dem Kameradschaftsabend der Birgdener Karnevalsgesellschaft „Berder Flobbe“ trafen sich die Vereinsmitglieder zum internen Start der neuen Session im Foyer der Schule der Begegnung.

Das neue Präsidentenpaar mit Natalie und Manfred Schneiders sowie Vorsitzender Hans-Günter Kettler hatten mit dem dreifachen Berde Alaaf noch ihre Probleme, aber es ist ja auch noch etwas Zeit bis zu den jecken Top-Acts in 2015. Schon in guter Stimmung erschienen Prinz Helmut II. und Ihre Lieblichkeit Ulla sowie das Kinderprinzenpaar Robin I. und Prinzessin Chiara. Beide wurden bereits im Vorjahr proklamiert, in Birgden beträgt die Amtszeit der Tollitäten stets zwei Jahre.

Unter dem neuen Vorstand schritt man zu neuen Taten, so wurde die Session erstmals mit dem Wachküssen des Hoppeditz eröffnet. Dieser schien im Nebenraum immer noch von der vorigen Jubiläumssession (6 mal 11 Jahre) zu träumen. Unter großer Zeremonie wurde das Feldbett ins Foyer getragen, dem Hoppeditz konnte nichts erschüttern. Selbst als Prinzessin Ulla Hand aufgelegte, wurde der Narr nicht wach.

Dann schritt Ihre Lieblichkeit Ulla zur Tat, nahm das Herz in die Hand und küsste den Hoppediz wach. Dieser fühlte sich plötzlich pudelwohl, die Session 2014/15 der „Berder Flobbe“ konnte starten.

Und gleich stand der Nachwuchs startbereit — die Tanzmäuse fieberten im Treppenaufgang ihrem ersten Sessionstanz entgegen. Man merkte das Lampenfieber der Mariechen. Sie meisterten ihre Sache auf engem Raum bestens — der Applaus ließ alle strahlen. Und nach dem bestandenen Auftakt lud der Vorstand ins ehemalige Haus Derichs ein, hier folgten vergnügte Stunden in jecker Runde.

Die heiße Phase im Berder Karneval startet an Altweiber mit „Booster“ (spielen ab 21 Uhr), ab 18 Uhr beginnt die Party.

Am Karnevalssamstag steht im Festzelt auf dem großen Pley die Kostümfete mit Prämierung auf dem Programm. Es spielt die Liveband „De Quetschbüll“, kölsche Hits und gute Stimmung sind garantiert. Beginn ist um 20.11 Uhr. Am Karnevalssonntag startet die Kindersitzung ab 15.11 Uhr, der Rosenmontag steht dann ganz im Zeichen des Zuges ab 15 Uhr mit anschließendem Rosenmontagsball, auch hier spielt die Liveband „De Quetschbüll“ auf.

(agsb)