Gangelt-Langbroich: Theaterspaß in der Probe

Gangelt-Langbroich: Theaterspaß in der Probe

Sodom und Gomorrha im Schatten von St. Marien. Der Dorffrieden hängt ausgerechnet an dem Mann, der in Frauenkleidern unterwegs ist.

Und es sieht nicht so aus, als könne er erfolgreich das verteidigen, was irgendwo ganz vorne in der Dorfchronik festgeschrieben stehen soll: das Patriarchat.

So sieht es zumindest das Grüppchen derer, die nicht nur die politischen Dorfgeschicke immer gelenkt haben und fest davon ausgehen, dass sie das auch nach der Wahl noch tun. Wie gesagt, sie gehen davon aus. Doch haben sie diesmal die Hochrechnungen ohne das starke Geschlecht gemacht. Es tut sich also was in Langbroich wie auch in Harzelt. Und wer wäre besser geeignet, davon zu berichten, als die Akteure vom „Langbröker Selfkanttheater”?

Mit „Eene wett mie wie d´r angere!” wollen sie am 8. Januar um 19.30 Uhr den Reigen der neun Langbroicher Aufführungen im Dorfzentrum eröffnen. Nach Karneval gibt es dann noch drei Gastspiele in Heinsberg.

Mehr von Aachener Zeitung