1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: TC Rot-Weiß setzt auf neue Mitglieder

Geilenkirchen : TC Rot-Weiß setzt auf neue Mitglieder

Auf ein erfolgreiches Vereinsjahr konnte TC Rot-Weiß-Vorsitzender Günther Thiel beim Neujahrsempfang verweisen. Viele Mitglieder und Gäste aus Politik und dem öffentlichen Leben waren der Einladung ins Clubheim gefolgt und konnten sich so auch über die kommenden Veranstaltungen informieren.

Neben Bürgermeister Andreas Borghorst hieß Günther Thiel auch den neu gewählten Vorsitzenden des Tennisbezirks Aachen-Düren-Heinsberg, Toni Mülfarth, willkommen. Günther Thiel nannte eingangs die Ziele für das gerade begonnene Jahr. Neben den in den Vorjahren gesetzten Schwerpunkten „kontinuierliche, intensive Jugendarbeit”, „Unterstützung des Leistungssports in allen Altersklassen” und „Förderung des Breitensports in allen Altersklassen” werde sich Rot-Weiß zukünftig mehr um Verbesserung und Erhalt der Attraktivität des Clubs als Sportverein bemühen müssen.

In den vergangenen zehn Jahren sei im Tennisbereich ein jährlicher Mitgliederschwund von etwa drei Prozent festzustellen. „Dieser Mitgliederrückgang machte sich aber bei uns nicht in dem Maße bemerkbar wie in anderen Clubs”, zeigte sich der Rot-Weiß-Vorsitzende zu diesem Zeitpunkt noch erfreut. Thiel führte diese Tatsache auf die besondere regionale Lage und die bisherigen Aktivitäten der Mitglieder und des Vorstandes von Rot-Weiß zurück. Teilweise habe der Geilenkirchener Verein die Mitgliederzahl gegenüber den Vorjahren sogar noch steigern können.

Aber: „In den vergangenen zwei Jahren hat uns der schlechte Trend ebenfalls erreicht, ohne dass wir die jeweiligen Austritte haben durch Aufnahmen neuer - vor allem jugendlicher - Mitglieder angemessen kompensieren können”, ging Thiel auf die unangenehmen Seiten ein. So werde der Tennisclub nach der Jahreshauptversammlung verstärkt Konzepte zur Mitgliedergewinnung entwickeln.