1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Tennis: TC-Damen schaffen den Doppel-Aufstieg

Tennis : TC-Damen schaffen den Doppel-Aufstieg

Immer zu Jahreszeiten, in denen andere Sportarten ihre Liga starten, gibt es bei den Tennisvereinen Grund zum Feiern. So auch bei den Aktiven des Tennisclubs (TC) Rot-Weiß Geilenkirchen, die den Aufstieg ihrer Damen feiern können.

Und das sogar doppelt: Denn die erste Damenmannschaft stieg von der zweiten in die erste Verbandsliga auf, und die Zweitbesetzung machte mit einem 9:0-Erfolg gegen die Vertreterinnen vom TC Eilendorf den Aufstieg von der zweiten in die erste Bezirksliga klar.

Mit den Mannschaftsführerinnen Berit Baumeister für die Erste Mannschaft und Christiane Jansen für die zweiten Mannschaft freuen sich die Aktiven Lena Kurzmann, Julia Kuhn-Franz, Deborah Gebing, Berit Baumeister, Christin Fuchs, Nicole Wijland, Lea Philipp, Stefanie Scheufen, Vera Hall, Carina Borgans, Katharina Grever, Christiane Jansen, Michaela Roßkamp, Nina Neiß, Anna Frehen, Nina Hellbach, Theresa Meuwissen, Julia Geraths, Andrea Kuhn und Tina Beckers-Offermanns.

Hochmotiviert in die Saison

„Wir freuen uns nicht nur über den sportlichen Erfolg, sondern auch über den tollen Zusammenhalt und die breite Altersstruktur, die unsere Teams für viele aktive Tennisspielerinnen aus der Region attraktiv machen“, so Berit Baumeister. Mit ihnen jubelte auch Trainer Thomas Schmidt, der beide Teams schon seit einigen Jahren trainiert und der mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden ist. „Mit gutem Mannschaftsgeist und sportlichem Ehrgeiz haben wir den Aufstieg geschafft“, schließt Berit Baumeister.

Damit das auch so bleibt, wird jeweils mittwochs und donnerstags trainiert, in der Wintersaison auch samstags. „Mit diesen Erfolgen im Hinterkopf gehen wir hochmotiviert in die kommende Saison, dann stehen wir mit drei Teams am Start“, weiß sie zu berichten.

Und da sich in der teils schon sehr langen Zeit, die die Spielerinnen schon beim TC Rot-Weiß Geilenkirchen zusammen verbracht haben, viele Freundschaften entwickelt haben, sind auch die regelmäßigen Mannschaftsfahrten und andere gesellige Anlässe immer eine gern genutzte Plattform, sich auch außerhalb des Courts zu treffen. „Hier steht Jede für die Andere ein, und das ist auch eine Grundlage für unseren Erfolg“, schließt Berit Baumeister.

(mabie)