Geilenkirchen: Tanzsportverein Geilenkirchen feiert: Choreografien, Tänze, Akrobatik

Geilenkirchen: Tanzsportverein Geilenkirchen feiert: Choreografien, Tänze, Akrobatik

Mit seinem 25-jährigen Bestehen feierte der Tanzsportverein (TSV) Geilenkirchen am Wochenende ein echtes Jubiläum. Seit einem Vierteljahrhundert begeistern die Tänzerinnen und Tänzer des über die Grenzen der Stadt hinaus bekannten TSV die Menschen in der Region.

Der Verein sieht optimistisch in die Zukunft, und das war bei der Feier aus Anlass des Jubiläums deutlich zu spüren. Mit frischem Elan und vielen jungen Akteuren gehen die derzeit 40 aktiven Tanzsportler die nächsten Jahre an. „Wir haben im Moment im Kinder- und Jugendbereich einen starken Zuwachs“, freut sich Geschäftsführer und Mitbegründer Wolfgang Oelsner.

Die Besucher waren entzückt von der jüngsten Truppe des Tanzsportvereins Geilenkirchen, die einen tollen Pinguintanz aufführte. Foto: Georg Schmitz

Mehrere Monate intensive Vorbereitungszeit ging dem Jubiläums-Fest in der Aula der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule voraus. Neben den über 200 Zuschauern erlebten auch Bürgermeister Thomas Fiedler und Bundestagsabgeordneter Norbert Spinrath ein unterhaltsames Programm, bei dessen Tanzdarbietungen fast alle aktiven Mitglieder inklusive der Trainerinnen und Trainer mitwirkten. Ronald Münchs begrüßte eingangs das erwartungsvolle Publikum und teilte sich fortan das Mikrofon mit der Vorsitzenden des TSV Geilenkirchen, Anette Ohligschläger.

Auch Solomariechen Anna begeisterte die Zuschauer. Foto: Georg Schmitz

Beim Namen Ohligschläger gab es einige Fragezeichen, denn bisher war Anette Nickchen als Vorsitzende bekannt. Nach ihrer Heirat müssen sich die Menschen nun aber an den neuen Nachnamen gewöhnen. „Irgendwann fing alles einmal an“, wagte die Vorsitzende einen Rückblick.

Vor 25 Jahren ertanzte sich die Showtanzgruppe des Geilenkirchener Karnevalsvereins (GKV) den Europameistertitel, erinnerte sich Anette Ohligschläger. Um den Tanzsport weiterhin auf Turnierebene ausüben zu können, sei dann der TSV gegründet worden. Eine kleine Fotoausstellung verwies auf die zurückliegende erfolgreiche Zeit.

Alle Gruppen des rührigen Vereins stellten bei der Jubiläumsfeier ihre neuesten Tänze vor und somit ihr Können unter Beweis. Daran hatte auch das Trainerteam mit Stephanie Intile, Sabrina Heinrichs, Desiree Keufen, Chantal Münchs, Isabell Paulus, Paul Reppenhagen, Petra Simoneit und Andrea Cokx-Vogler einen großen Anteil. Schließlich hatten sie im Vorfeld die neuen Choreografien mit ihren Tanzsportlern einstudiert.

Schlag auf Schlag ging es schon im ersten Teil des Programms zur Sache, wobei sich zuerst die elf Mädels der Bambini-Truppe als „Pinguine“ präsentierten. Nach dem Auftritt von drei Solistinnen und Sängerin Denise Keufen legte sich die neue Polka-Formation Jugendklasse als „Jolly Dancers“ mächtig ins Zeug. Die acht Mädels traten erstmals in ihren neuen Kostümen auf.

Der Dank für die langjährige Unterstützung des TSV galt anschließend der Stadt Geilenkirchen und der örtlichen Presse. Die elf jungen Frauen von „Dance Illusion“ sind mit ihrer Darbietung in der „Modern“-Klasse immer wieder eine Augenweide. Ihr „Mittänzer“, der amtierende NRW-Meister 2014, Paul Reppenhagen, konnte wegen einer Erkrankung diesmal nicht mitmachen. Solotänzerin und dritte bei der NRW-Meisterschaft, Desiree Keufen legte ebenfalls einen fehlerlosen Auftritt hin, der vom Publikum mit Beifall belohnt wurde.

Nach einer kurzen Pause traten die „Jolly Dancers“ noch zweimal in Aktion. Sängerin Julia Dreher begeisterte zum wiederholten Mal mit ihrer ausdrucksstarken Stimme. Ronald Münchs und Anette Ohligschläger erfuhren noch eine Ehrung für ihr langjähriges Engagement als Moderatoren.

Der Verein dankte auch den Kostümschneiderinnen Anita Oelsner, Karin Husmann und Susanne Fassbender sowie den freiwilligen Helfern Daniela Reppenhagen und Tatiana Markwart. Ein paar Überraschungstänze lockerten das Programm auf, und beim großen Finale stellten sich die Akteure dem Publikum in Kostümen der vergangenen 25 Jahre vor.

Mehr von Aachener Zeitung