1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Geilenkirchen: Tagespflege gegen die Einsamkeit

Geilenkirchen : Tagespflege gegen die Einsamkeit

Hubertine Hoven ist sichtlich stolz: Vor wenigen Minuten noch hat sie die Gäste mit Musik erfreut. Und nun erhält sie als Dankeschön ein hübsch verziertes Orgeldiplom.

Maifest im Tagespflegehaus St. Josef in Bauchem: Da gibts Musik, da wird geschunkelt, da gibts schmackhaften Erdbeerkuchen und duftenden Kaffee. Vor allem gibt es Unterhaltung für diejenigen, die in der Einrichtung der Franziskusheim gGmbH zu Hause sind oder die Einrichtung kennen lernen wollen.

„Tagsüber in guten Händen, aber nachts in den eigenen Wänden”: Unter diesem Motto wird hier seit vier Jahren montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr Betreuung für alte und pflegebedürftige Menschen angeboten, die über diese Zeiten hinaus zu Hause leben und dort versorgt werden. „Zu Hause vereinsamen ältere Menschen oft, hier befinden sie sich in Gesellschaft”, erklärt Dipl.-Sozialpädagogin Claudia Sonnenschein vom Sozialdienst des Franziskusheimes.

Die Senioren werden morgens durch einen eigenen Fahrdienst zu Hause abgeholt, verbringen den Tag in Gesellschaft und werden am Abend wieder nach Hause gebracht. „Dadurch wird erreicht, dass diese Menschen möglichst lange zu Hause bleiben können”, sagt Claudia Sonnenschein.

Oft seien die pflegenden Angehörigen überlastet. „Sie haben das Gefühl, sie bekommen keine Luft mehr. Sie können nicht mehr vor die Tür gehen, auch aus Angst, es könnte etwas passieren”, erklärt Alfons Nickels, Geschäftsführer der Franziskusheim gHmbH, zu der das Franziskusheim, das Altenheim Burg Trips, das Tagespflegehaus St. Josef und die Wohnanlagen Franziskusheim und Burg Trips gehören.